KHS: Neue Lösung zum Verpacken von Dosen
 
KHS

Neue Lösung zum Verpacken von Dosen

KHS
Das Unternehmen setzt seinen Weg zu mehr Nachhaltigkeit, Effizienz und Prozesssicherheit in der Produktion konsequent fort.
Das Unternehmen setzt seinen Weg zu mehr Nachhaltigkeit, Effizienz und Prozesssicherheit in der Produktion konsequent fort.

Im Zuge der internationalen Fachmesse für Verpackungen präsentiert das Unternehmen eine Innovation.

Auf der Düsseldorfer Interpack-Messe vom 7. bis zum 13. Mai präsentiert die KHS Gruppe zukunftsweisende Technologien aus dem Bereich der Primär- und Sekundärverpackungen. Im Zentrum des Auftritts steht eine neue Lösung zum Einschlagen von Dosen. 


Mit einem weiterentwickelten Palettierzulauf setzt der Komplettanbieter zudem seinen Weg zu mehr Nachhaltigkeit, Effizienz und Prozesssicherheit in der Produktion konsequent fort. Auf der interpack präsentiert der Systemanbieter deshalb ganzheitliche Lösungen, die den Kundenanforderungen nach wirtschaftlichen und zugleich umweltverträglichen Verpackungsalternativen nachkommen. Im Fokus der interpack 2020 steht eine Neuentwicklung im Bereich der Sekundärverpackung. Diese Form des Packs kann die Schrumpffolie als Transportverpackung für 12er- oder 24er-Gebinde ersetzen. Erste Schritte des neuen Projekts wurden gemeinsam mit einem großen internationalen Getränkehersteller erfolgreich abgeschlossen.

stats