BMLFUW: klimaaktiv-Auszeichnungen für Berglan...
 
BMLFUW

klimaaktiv-Auszeichnungen für Berglandmilch, Ölz und Rupp

Jana Madzigon/Artista.at
V.l.n.r.: Bundesminister Andrä Rupprechter, GF Herbert Altendorfer und Wolfgang Dessl (beide Berglandmilch) © Jana Madzigon/Artista.at
V.l.n.r.: Bundesminister Andrä Rupprechter, GF Herbert Altendorfer und Wolfgang Dessl (beide Berglandmilch) © Jana Madzigon/Artista.at

Im Rahmen der klimaaktiv-Fachtagung zum Thema "Steigerung der Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe" Ende November 2015 wurde auch die Auszeichnungen an die klimaaktiv Projektpartner übergeben.

Darunter befanden sich die drei Berglandmilch-Standorte Aschbach (NÖ), Feldkirchen (OÖ) und Voitsberg (Stmk.), die durch die eingereichten Projekte in Summe 3.580.000 kWh pro Jahr an Energie einsparen. "Als klimaaktiv-Projektpartner haben wir uns freiweillig dazu verpflichtet, kontinuierlich die Energieeffizienz in unseren Betrieben zu verbessern. Berglandmilch ist die ressourcenschonende Verwendung von Energie ein wichtiges Anliegen. Neben betriebswirtschaftlichen Aspekten gehört der sorgsame und sparsame Umgang aller Energieträger zur Unternehmenskultur", so Berglandmilch-Generaldirektor DI Josef Braunshofer.

Eine weitere Auszeichnung gab es für den Vorarlberger Backwarenhersteller Ölz, der sich freiwillig verpflichtet hat, innerhalb von zwei Jahren weitere CO2 Einsparungen von 120 t zu erreichen. Ölz ist nun auch Projektpartner von klimaaktiv. "Wir sind Teil unserer Gesellschaft und tragen Mitverantwortung. Deswegen stellen wir uns proaktiv Themen, wie etwa der Reduktion des CO2 Ausstoßes, sowie weiteren relevanten Nachhaltigkeitsprojekten", erläutert Firmenchef Bernhard Ölz die langfristige und werteorientierte Strategie des Familienunternehmens.

Ebenfalls ausgezeichnet wurde die Privatkäserei Rupp, die im Mai eine ökologische Kälteanlage in Betrieb genommen hat, mit welcher der ursprüngliche Energieverbrauch um 930.000 Kilowattstunden auf über die Hälfte gesenkt werden konnte. Für die Kälteanlage investierte die Privatkäserei Rupp knapp 500.000 Euro. Der Energiebeauftragte von Rupp, Josef Degasper, ist zufrieden: "Es freut uns, wenn die Bemühungen für ein nachhaltigeres Wirtschaften Anerkennung finden und als vorbildlich eingestuft werden!"

klimaaktiv ist die Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft. Seit 2004 deckt klimaaktiv mit den Themenschwerpunkten „Bauen & Sanieren“, „Energiesparen“, „Erneuerbare Energie“ und „Mobilität“ alle zentralen Technologiebereiche einer zukunftsfähigen Energienutzung ab.

Minister Andrä Rupprechter (l.) und Florian Rusch, Teamleiter des Ölz Energiemanagements © Jana Madzigon/Artista.at
Jana Madzigon/Artista.at
Minister Andrä Rupprechter (l.) und Florian Rusch, Teamleiter des Ölz Energiemanagements © Jana Madzigon/Artista.at


Firmenchef Josef Rupp bei der Preisüberreichung in Wien © Jana Madzigon/Artista.at
Jana Madzigon/Artista.at
Firmenchef Josef Rupp bei der Preisüberreichung in Wien © Jana Madzigon/Artista.at
stats