Knapp: Knapp-Campus in Dobl feiert Eröffnung
 
Knapp

Knapp-Campus in Dobl feiert Eröffnung

Knapp/Bernd Niederwieser
V.l.n.r.: Vize-Bürgermeister der Gemeinde Dobl-Zwaring Ernst Gödl, Wolfgang Skrabitz (Geschäftsführer Knapp Industry Solutions), Christian Grabner (CFO Knapp), Aufsichtsrat Herbert Knapp und Birgit Sükar (Mitglied der Geschäftsleitung bei ivii und Knapp Industry Solutions), sowie Aufsichtsrat Günter Knapp, Bernhard Rottenbücher (Mitglied der Geschäftsführung Knapp) und Siegfried Zwing (Geschäftsführer redPilot). © Knapp/Bernd Niederwieser
V.l.n.r.: Vize-Bürgermeister der Gemeinde Dobl-Zwaring Ernst Gödl, Wolfgang Skrabitz (Geschäftsführer Knapp Industry Solutions), Christian Grabner (CFO Knapp), Aufsichtsrat Herbert Knapp und Birgit Sükar (Mitglied der Geschäftsleitung bei ivii und Knapp Industry Solutions), sowie Aufsichtsrat Günter Knapp, Bernhard Rottenbücher (Mitglied der Geschäftsführung Knapp) und Siegfried Zwing (Geschäftsführer redPilot). © Knapp/Bernd Niederwieser

Knapp fünf Millionen Euro wurden in den neuen fünfstöckigen Gebäudekomplex investiert, der nach zwölf Monaten Bauzeit in Betrieb genommen wurde.

Am Freitag, dem 8. September 2017, öffneten die Tore des neuen Knapp-Campus in Dobl bei Graz. Auf einer Gesamtfläche von 2.500 Quadratmetern findet man nun einen fünfstöckigen Gebäudekomplex, der sich durch modernes Design und eine hochwertige Infrastruktur auszeichnet. Den Campus hat sich die Knapp AG knapp fünf Millionen Euro kosten lassen. „Uns ist die Steiermark als Wirtschaftsstandort sehr wichtig. Nicht nur in Dobl wurde investiert. Erst vor kurzem wurde der Ausbau der Knapp Systemintegration GmbH in Leoben abgeschlossen und auch im Knapp-Headquarter in Hart bei Graz wird bis Mitte 2019 ein modernes, sechsgeschossiges Bürogebäude entstehen. Die Knapp-Gruppe beschäftigt mehr als 2.200 Mitarbeiter in der Steiermark“, so Bernhard Rottenbücher, Mitglied der Geschäftsführung der Knapp AG.

Zuvor waren bereits die beiden Töchter Knapp Industry Solution GmbH und ivii GmbH in Dobl ansässig. Derzeit sind 75 Mitarbeiter in Dobl beschäftigt, durch den neuen Standort, der nach zwölf Monaten Bauzeit fertiggestellt wurde, kommen 150 Büroarbeitsplätze hinzu. Am neuen Standort werden die beiden Tochterunternehmen mit redPilot, eine Start-up aus der Unternehmensgruppe, verstärkt. Gemeinsam will man „an maßgeschneiderten Lösungen im industriellen Umfeld arbeiten“, wie in der Aussendung von Knapp zu lesen ist. „Gemeinsam mit ivii und redPilot konnten wir namhafte Unternehmen wie VW, Porsche oder Pankl von unserem Know-how überzeugen. Dazu beliefern wir auch das interne Kundennetzwerk“, so Wolfgang Skrabitz, Geschäftsführer der Knapp Industry Solutions. Laut Skrabitz sucht man vor allem im technischen Bereich laufend nach qualifizierten Mitarbeitern.

Bei der Eröffnung fanden sich zahlreiche Ehrengäste ein, so etwa die Generalplaner Thomas Eichholzer von EF Eichholzer-Frick sowie Herbert Ruhri und Reinhard Schützenhofer von der Hallenbau Planungs- und Ausführungs GmbH. Aufsichtsrat Hofrat Herbert Knapp und Prof. Günter Knapp durchschnitten mit anderen Führungspersonen im Unternehmen das Band bei der Eröffnung.

Der neue Knapp-Campus in Dobl. © Knapp/Bernd Niederwieser
Knapp/Bernd Niederwieser
Der neue Knapp-Campus in Dobl. © Knapp/Bernd Niederwieser
stats