CASH+/Lebensmittelindustrie: Abwarten statt v...
 
CASH+/Lebensmittelindustrie

Abwarten statt vorpreschen

orentodoros - pixabay.com
Das neue Nährwertprofil-Modell könnte Werbung endgültig verändern.
Das neue Nährwertprofil-Modell könnte Werbung endgültig verändern.

Die Lebensmittelindustrie hofft, dass kein eigenes österreichisches Nährwertprofil-Modell kommt, sondern eine EU-weite Lösung abgewartet wird. Einige Unternehmen verweisen zudem auf ihre Selbstverpflichtung im Rahmen von EU Pledge.

Die Debatte rund um die Erstellung eines Nährwertprofil-Modells sorgt derzeit für Kopfschütteln unter den Vertretern der Lebensmittelindustrie. Nur wenige wollten sich zum jetzigen Zeitpunkt mit einem Statement dazu äußern. Viele verweisen aber gleichzeitig auf ihre vor einigen Jahren unterschriebene Selbstverpflichtung betreffend Werbung für Produkte, die Kinder adressieren. Unter EU Pledge haben sich 23 führende Konzerne der Nahrungsmittelbranche (darunter Coca-Cola, Mondelez, Danone, Unilever, Mars, Nestlé, Lorenz Snack World, Lindt, Ferrero u. v. m.) zusammengetan, um die Art und Weise wie Produktwerbung für Kinder in allen medialen Kanälen gemacht wird, zu verändern. Im Zuge von EU Pledge haben sie sich unter anderem dazu verpflichtet, keine Produktwerbung für Kinder unter 12 Jahren zu produzieren, "außer für Produkte, die bestimmte Ernährungskriterien erfüllen, die auf anerkannten wissenschaftlichen Erkenntnissen und/oder geltenden nationalen und internationalen Ernährungsrichtlinien beruhen".

Das bevorstehende Nährwertprofil-Modell des österreichischen Gesundheitsministeriums könnte viel weitreichendere Folgen haben, als nur die Regelung von Kinderwerbung. Im schlimmsten Fall könnte es gar ein umfassendes Werbeverbot für Lebensmittel bringen. Dass das nicht im Sinne der österreichischen Wirtschaft ist, darüber ist sich die Branche einig. Anstatt voreilig ein eigenes österreichisches Nährwertprofil zu erarbeiten, hofft man nun, dass auch Österreich, das für 2022 angekündigte EU Nährwertprofil im Rahmen der Farm to Fork Strategie abwarten wird

stats