Lego GmbH: Lego zieht positive Bilanz
 
Lego GmbH

Lego zieht positive Bilanz

Lego GmbH
Frédéric Lehmann (Geschäftsführer LEGO GmbH). © Lego GmbH
Frédéric Lehmann (Geschäftsführer LEGO GmbH). © Lego GmbH

Spielwaren-Riese Lego schließt das Geschäftsjahr 2016 mit solidem Wachstum ab.

Spielwarenproduzent Lego, der dieser Tage seine Produktneuheiten auf der Spielwarenmesse in Nürnberg vorstellt, hat das vergangene Geschäftsjahr mit einem soliden Wachstumsergebnis abgeschlossen. Die Consumer Sales stiegen in Deutschland um 3,9 Prozent; in der Schweiz legten sie um 3,4 Prozent zu. In Deutschland hatte Lego 2016 einen Marktanteil von 17,2 Prozent, was in etwa 0,2 Prozentpunkten unter dem Vorjahreswert entspricht. Indes verbesserte sich der Marktanteil in der Schweiz um 0,6 Prozentpunkte auf 20,4 Prozent, wie es in einer Aussendung heißt. Für Österreich geht der Spielwarenhersteller von einer ähnlichen Tendenz wie in der Schweiz aus. "2016 ist es uns erneut gelungen, auf einem hohen Niveau weiter zu wachsen. Dies konnten wir in Zusammenarbeit mit unseren Partnern in allen drei Ländern und über unser gesamtes Produktsortiment erreichen", sagt Frédéric Lehmann, Geschäftsführer der Lego GmbH, anlässlich der Spielwarenmesse. 

Das positive Ergebnis sei vielen Produktlinien geschuldet, u.a. Lego Technic, Lego Friends, Lego Elves, Lego Nexo Knights und Lego Ninjago. Besonders stolz ist Lehmann auf die Produktlinie Nexo Knights, die ihmzufolge "den Nerv der Zeit" getroffen hat. "Durch die Verknüpfung von digitalen und physischen Spielerlebnissen konnten wir Kinder erneut begeistern."
stats