Verband der Brauereien Österreichs: Leichter ...
 
Verband der Brauereien Österreichs

Leichter Rückgang beim Bierabsatz

Berwis/Pixelio.de
© Berwis/Pixelio.de
© Berwis/Pixelio.de

Österreichs Brauereien haben im Jahr 2009 insgesamt 8,4 Millionen Hektoliter Bier im Inland abgesetzt.

Gegenüber dem Rekordjahr 2008 - dem Jahr der Fußball-Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz - ist dies ein Minus von drei Prozent. Inklusive der Exporte verkaufte die österreichische Brauwirtschaft im vergangenen Jahr rund 8,9 Hektoliter Bier, was einem Minus von 2,3 Prozent gegenüber 2008 entspricht. Andere EU-Biernationen wie Tschechien (- 5%), die Slowakei (-8%) und Deutschland (-2,8%) mussten noch größere Rückgänge hinnehmen.

Rückläufig war auch der Bier Pro-Kopf-Verbrauch der Österreicher. Er betrug im Jahr 2009 106,4 Liter nach 109,3 Liter im Jahr 2008.

„Wir können mit dem vergangenen Jahr zufrieden sein. Die Konsumenten haben wieder bestätigt, dass sie den Genuss, die Vielfalt und die hohe Qualität des heimischen Bieres sehr schätzen.  Positive Erwartungen haben wir Brauer an das Jahr 2010. Bedingt durch die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika hoffen wir 2010 wieder auf ein Absatzwachstum.“, sagte Dr. Markus Liebl, Obmann des Verbandes der Brauereien Österreichs und Generaldirektor der Brau Union Österreich, anlässlich der Präsentation der Absatzzahlen.
stats