Lindt & Sprüngli: Zweistelliges Umsatzwachstu...
 
Lindt & Sprüngli

Zweistelliges Umsatzwachstum beim Süßwarenriesen

Lindt & Sprüngli

Lindt & Sprüngli erzielte im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatzzuwachs von 13,3 Prozent (organisch) und verkündet Marktanteilsgewinne in allen relevanten Ländern.

In einem wirtschaftlich anspruchsvollen und von der Corona-Pandemie geprägten Jahr gelang dem Schweizer Süßwarenhersteller ein zweistelliges Wachstum. Der Gruppenumsatz stieg auf umgerechnet 4,4 Mrd. Euro (CHF 4,59 Mrd.), was einem bemerkenswerten Wachstum in Schweizer Franken von 14,2 Prozent (organisch: 13,3 %) entspricht. Die Differenz ergäbe sich "aufgrund der Akquisition des langjährigen Retail-Partners in Italien sowie eines schwächeren Schweizer Frankens".


Dabei überkompensierten die stärkeren Notierungen von Euro, britischem Pfund sowie des kanadischen und australischen Dollars den schwächeren US-Dollar. Mit dem neuen Umsatz-Resultat konnte die im ersten Pandemiejahr 2020 entstandene Lücke kompensiert werden, nicht zuletzt da das gute Vor-Corona-Ergebnis von 2019 deutlich übertroffen wurde. Alle Regionen trugen zu diesem Ergebnis bei, wobei Lindt & Sprüngli einmal mehr in allen wichtigen Ländern Marktanteile gewann, heißt es aus dem Unternehmen. 

Sehr gute Entwicklung bei Lindor

In einem Statement heißt es, dass die globalen Schokoladenmärkte im Jahr 2021 insgesamt ein gutes Wachstum erzielten und Lindt & Sprüngli als weltweit führender Schokoladenhersteller im Premium-Segment, davon profitieren konnte. Wichtige Wachstumstreiber waren dabei die unverändert hohe Nachfrage nach Produkten für den Heimkonsum sowie eine Erholung von Produkten zu Geschenkanlässen. Darüber hinaus gab es zweistellige Zuwächse im Onlinegeschäft. Die wichtigste Produktlinie Lindor trug maßgeblich zur Umsatzsteigerung der Gruppe bei. Daran beteiligt war unter anderem die erfolgreiche Lancierung von Lindor Double Chocolate, heißt es aus dem Unternehmen.

stats