Berglandmilch eGen: Medaillenregen für Schärd...
 
Berglandmilch eGen

Medaillenregen für Schärdinger und Tirol Milch

Bei der DLG-Prämierungen 2018 holten Tirol Milch und Schärdinger 7 Gold- und 4 Silbermedaillen.

Galerie: Medaillenregen für Schärdinger und Tirol Milch

Die Berglandmilch freut sich über 11 Medaillen bei der Qualitätsüberprüfung durch DLG in Deutschland. Die getesteten Produkte müssen Labortests sowie Zubereitungs-, Verpackungs- und Kennzeichnungsprüfungen bestehen, um ausgezeichnet zu werden.

Goldmedaillen gab es für den Tirol Milch Alpzirler, Tirol Milch Weinzirler, Tirol Milch - Tiroler Adler, Tirol Milch Heumilch Emmentaler geräuchert, Tirol Milch Bergbauern Tilsiter Schnittkäse, Schärdinger Moosbacher und Schärdinger Kärntner Rahmlaib.

Silber holten sich die Molkereien für Tirol Milch Kitzbüheler Bergkäse, Tirol Milch Tiroler Urtyroler, Tirol Milch Tiroler Felsenkeller sowie Tirol Milch Tiroler Bergkäse g.U.

Alle Käsespezialitäten wurden bereits mehrfach national und international ausgezeichnet. Für die Berglandmilch ist damit die Verpflichtung und Verantwortung verbunden, auch in Zukunft in eine nachhaltige Produktqualität zu investieren. "Unsere Milchbauern füttern ihren Milchkühen seit 1. Oktober 2016 ausschließlich europäische, GVO-freie Futtermittel und haben einen hohen Anteil an Grünfutter. Tirol Milch und Schärdinger Milchbauern setzen ab sofort auch kein Glyphosat mehr ein. Dies bezieht sich auf alle Wiesen und Äcker unserer Milchbauern“, betont Generaldirektor Josef Braunshofer.

"Das Vertrauen der Konsumenten in unsere Markenprodukte ist ein sehr hohes. In unserer Verantwortung als führender Hersteller von Milchprodukten in Österreich ist die Umsetzung eines Glyphosat-Verbotes nur logisch“, meint auch Gerald Kotzauer, Geschäftsführer für Verkauf und Marketing.
stats