Starzinger: Modernste PET-Abfüllanlage weltwe...
 
Starzinger

Modernste PET-Abfüllanlage weltweit in Frankenmarkt

Starzinger
© Starzinger
© Starzinger

Seit bereits vier Generationen und mittlerweile mehr als 111 Jahren ist das oberösterreichische Familienunternehmen mit Sitz in Frankenmarkt erfolgreich in der Produktion von Mineralwasser und Erfrischungsgetränke sowie in der Lohnabfüllung tätig.

Heute zählt die Starzinger-Gruppe zu den führenden Produzenten bzw. Abfüllunternehmen Österreichs. Zu den Starzinger-Kunden zählen unter anderem die Traditionslimonade Schartner Bombe und die österreichischen Mineralwässer Juvina, Frankenmarkter und Long Life. Starzinger ist aber auch in der Lohnabfüllung für internationale Private-Labelling-Kunden erfolgreich.

Derzeit produziert die Getränkegruppe Starzinger ca. 1000 Produkte für Private-Labelling-Kunden auf allen Kontinenten. Diese können sich bei Starzinger auf Flexibilität verlassen: von kurzfristiger Planung, flexibler Produktgestaltung und Kleinstabfüllungen bis hin zur Zwischenlagerung des Endprodukts. Starzinger bietet auch modernste Produktionsstandards und ein umfassendes Know-how, was die weltweit modernste PET-Abfüllanlage in Frankenmarkt beweist.

„In Zusammenarbeit mit dem Anlagenhersteller Krones verfügen wir aktuell über die modernste PET-Abfüllanlage weltweit“, konkretisiert Prokurist Victor Starzinger das neueste Investment. „Neben der Steigerung der Produktionskapazität werden durch die vollautomatisierte und digitalisierte Anlage neben dem Etikettieren von Papier und Contiroll in Zukunft auch PET-Sleeves verschiedenster Art möglich. Wasser- und Energieeinsparungen wie eine Reduktion des Materialschwunds sind weitere positive Nebeneffekte. Die neue PET-Anlage, für die eine eigene 1500m2 große Produktionshalle gebaut wurde, macht Starzinger vor allem im Private-Labelling-Bereich zukünftig noch flexibler und konkurrenzfähiger“, erklärt Victor Starzinger, der als Verantwortlicher in der Produktionstechnik in der Getränkegruppe federführend an der Entwicklung und Umsetzung des Zukunftsprojekts beteiligt war.

Weitere Investitionen 2017 waren/sind ein neues Verwaltungsgebäude, ein modernes Logistikzentrum und ein neues Heizhaus. Nach den baulichen Erweiterungen konzentriert sich das Familienunternehmen momentan auf eine Optimierung der internen Prozesse und auf noch effizientere Produktionsabläufe.
stats