Camille Bloch: Nach Ragusa wird auch Torino b...
 
Camille Bloch

Nach Ragusa wird auch Torino blond

Camille Bloch
© Camille Bloch
© Camille Bloch

Der Schweizer Unternehmen Camille Bloch erweitert sein Sortiment an blonder Schokolade, mit der der erfolgreiche Schokoladenhersteller zu Beginn des Jahres eine neue Category am Markt eröffnet hat. Nach Ragusa Blond ordnet sich ab September mit Torino Blond nun auch die zweite Lead-Marke des Unternehmens in diesen Bereich ein.

Torino-Schokoladen sind ursprünglich in den Varianten Milch sowie Noir erhältlich und mit Mandel- und Haselnusscreme gefüllt. Ab September gibt es die beliebte Praliné-Masse auch in der Sorte Blond, die mit ihrer hellen Haselnuss-Mandel-Creme, ihrem Überzug von heller Milchschokolade und ihrem Karamellgeschmack ein jüngeres Publikum ansprechen soll.

Markenverjüngung dank neuem Design
Gleichzeitig präsentieren sich die Schokoladen auch in einem neuen Design, bei dem der Hersteller Camille Bloch als Absender in den Hintergrund rückt. Der Fokus liegt nur klar auf der Marke. Außerdem sorgen grafische Elemente und Farbverläufe für einen eigenständigen Look. Exportleiter Volker Kremser ist vom neuen Konzept überzeugt: "Mit diesem 'frischen' Designkonzept sprechen wir eine jüngere Zielgruppe an ohne unsere 'älteren' Stammkäufer abzuschrecken." Und weiter meint er: "Auch die Älteren werden immer jünger!"

stats