Nespresso: Nespresso kooperiert mit Rio Tinto
 
Nespresso

Nespresso kooperiert mit Rio Tinto

Nespresso
Nespresso und Rio Tinto gehen eine Partnerschaft bezüglich nachhaltig gewonnenem Aluminium ein © Nespresso
Nespresso und Rio Tinto gehen eine Partnerschaft bezüglich nachhaltig gewonnenem Aluminium ein © Nespresso

Nespresso wird ab 2020 ausschließlich verantwortungsbewusst gewonnenes Aluminium von Rio Tinto für seine Kaffeekapseln verwenden.

2009 initiierte Nespresso die Aluminium Stewardship Initiative (ASI). Partner dieser Initiative ist eine Gruppe von Stakeholdern aus der Aluminiumindustrie, der Zivilgesellschaft, aus Forschung und Politik. entstanden ist eine international tätige gemeinnützige Organisation, die das erste Zertifizierungsprogramm für verantwortungsbewusst hergestelltes Aluminium entwickelt hat.

Dank der neuen Partnerschaft Nespressos mit Rio Tinto – einer weltweit führenden Bergbaugesellschaft, die sich auf den Abbau und die Verarbeitung mineralischer Ressourcen spezialisiert hat – haben die beiden Unternehmen eine Absichtserklärung zur Zusammenarbeit mit den Herstellern der Nespresso Kapseln unterzeichnet, um das Bekenntnis zu 100 Prozent nachhaltig gewonnenem Aluminium bis 2020 in die Tat umzusetzen. Man will die ASI-Standards einhalten.

„Nespresso setzt sich aktiv dafür ein, die Themen Recycling und Nachhaltigkeit weiter voranzutreiben. Die Zusammenarbeit mit Rio Tinto stellt sicher, dass das für unsere Kapseln verwendete Aluminium zukünftig ausschließlich aus verantwortungsvollen Quellen stammt. Als Gründungsmitglied der ASI ist uns verantwortungsbewusster Umgang mit Aluminium daher besonders wichtig“, erklärt Richard Paulus, Sustainability Manager bei Nespresso Österreich.
stats