Ottakringer Getränke AG: Neue Rekordabsätze b...
 
Ottakringer Getränke AG

Neue Rekordabsätze bei Ottakringer und Vöslauer

-

Jede Österreicherin und jeder Österreicher trinkt im Durchschnitt jährlich rund 50 Liter an Getränken aus dem Ottakringer-Konzern.

"Es besteht deshalb kein Grund, größenwahnsinnig zu werden, aber für einen österreichischen Familienbetrieb ist das schon ganz anständig", betonte Sigi Menz, Vorstandsvorsitzender der Ottakringer Getränke AG, anlässlich der Präsentation der Geschäftszahlen für 2010. Demnach konnten die beiden größten Konzerntöchter, die Ottakringer Brauerei AG und die Vöslauer Mineralwasser AG, neue historische Höchststände beim Getränkeabsatz erzielen.
Konkret konnte die Ottakringer Brauerei 2010 inklusive Export 616.300 Hektoliter Bier absetzen, was einem Plus von 0,7 Prozent entspricht. Ebenfalls zulegen konnte die Marke Ottakringer im heimischen LEH, wo sich laut Brauerei Chefin Christiane Wenckheim der Marktanteil um 0,3 Prozent auf 7,6 Prozent verbesserte. Damit liegt Ottakringer national auf Platz sechs der umsatzstärksten Biermarken im heimischen LEH.
Der Absatz von Vöslauer Produkten (Mineralwasser, Vöslauer Balance und Vöslauer Biolimo) erreichte mit 2,5 Mio. Hektoliter (plus 4,6 Prozent gegenüber 2009) ebenfalls einen neuen Höchststand. Laut Vöslauer-Chef Alfred Hudler konnte Vöslauer Mineralwasser seinen wertmäßigen Marktanteil im österreichischen LEH von 41,8 Prozent (2009) auf 42,7 Prozent weiter steigern. Sehr positiv verlief auch die Entwicklung der Near-Water-Range Vöslauer Balance, die einen 25-prozentigen Umsatzzuwachs verbuchen konnte und nun bei einem wertmäßigen Marktanteil von 32,3 Prozent liegt.
stats