Julius Meinl: Neue Tochtergesellschaft in Bul...
 
Julius Meinl

Neue Tochtergesellschaft in Bulgarien

Julius Meinl
Marcel Löffler, CEO Julius Meinl Coffee Group© Julius Meinl
Marcel Löffler, CEO Julius Meinl Coffee Group© Julius Meinl

Der Wiener Traditionsröster Julius Meinl ist künftig in Bulgarien mit einer eigenen Niederlassung präsent. Damit verfügt das Unternehmen nun über 19 Tochtergesellschaften weltweit und bearbeitet darüber hinaus mehr als 50 Länder über Vertriebspartner.

"Wir sehen im bulgarischen Markt starke Wachstumsmöglichkeiten. Derzeit sind wir in der Gastronomie vor allem in Ballungszentren und in den zentralen Tourismusregionen Bansko oder am Schwarzen Meer stark vertreten. 260 Kunden in der gehobenen Gastronomie und Top-Hotellerie setzen bereits auf Julius Meinl", begründet Marcel Löffler, CEO der Julius Meinl Coffee Group diesen Schritt. Den bulgarischen Markt, in dem der durchschnittliche pro-Kopf Kaffeekonsum 2017 bei 2,5 Kilogramm lag, bearbeitet der traditionsreiche Kaffeeröster bereits seit dem Jahr 2005. Im ersten Halbjahr 2018 übernimmt Bulgarien zudem die EU-Ratspräsidentschaft, was sich auch positiv auf die Umsätze in Gastronomie und Hotellerie auswirken wird. "Während der Ratspräsidentschaft werden mehr als 270 Events stattfinden und rund 22.000 Gäste erwartet", erklärt Arno Götz, CFO der Julius Meinl Coffee Group. Mittelfristig will Julius Meinl sich als eine der top Drei Marken in der bulgarischen Gastronomie etablieren. 

stats