DHL: Neues Drehkreuz für osteuropäischen Mark...
 
DHL

Neues Drehkreuz für osteuropäischen Markt

Photopam.com
v.l.n.r.: Günther Ofner (Vorstand der Flughafen Wien), Hermann Filz (CEO Eastern Europe - DHL Global Forwarding), Horst Sorg (CEO Austria - DHL Freight) und Christoph Wahl (CEO Austria - DHL Global Forwarding). © Photopam.com
v.l.n.r.: Günther Ofner (Vorstand der Flughafen Wien), Hermann Filz (CEO Eastern Europe - DHL Global Forwarding), Horst Sorg (CEO Austria - DHL Freight) und Christoph Wahl (CEO Austria - DHL Global Forwarding). © Photopam.com

Auf einem Grundstück mit rund 60.000 Quadratmetern in der Vienna Airport Region will DHL ab Sommer 2018 den DHL Campus Wien Flughafen entstehen lassen.

Der DHL Campus Wien Flughafen soll zum neuen Drehkreuz für die Region Osteuropa werden. DHL Global Forwarding und DHL Freight haben den Kaufvertrag für ein 60.000 Quadratmeter großes Grundstück in der Nähe des Flughafen Wien unterschrieben. Ab Sommer 2018 soll dann in der Gemeinde Fischamend ein Frachtdrehkreuz entstehen, das Synergien der Transportmodi Land-, Luft- und Seefracht nutzen will. „Am neuen Standort in Fischamend vereinen DHL Global Forwarding und DHL Freight die individuellen Stärken ihrer beiden Netzwerke, was im Resultat für unsere Kunden noch schnelleren und besseren Service bedeutet“, so Uwe Brinks, CEO DHL Freight. Die Nähe zum Flughafen nimmt dabei eine wesentliche Rolle ein. Günther Ofner, Vorstand der Flughafen Wien AG, sieht durch die Ansiedelung „einen weiteren wichtigen Schritt in der dynamischen Entwicklung der Airport City“.

DHL Global Forwarding als auch DHL Freight werden nach Fertigstellung am neuen Standort jeweils auf ein Warenlager samt Bürogebäude zurückgreifen können. Beide Divisionen führten bisher ihre Geschäfte von drei Standorten in Wien aus – am neuen Standort wird die Effizienz nun gebündelt, vor allem hinsichtlich der Umschlagzeiten und den Abwicklungskosten. Der Komplex wird dabei auf eine nachhaltige Bauweise und den Einsatz erneuerbarer Energien zurückgreifen – damit folgt man dem Ziel der Deutsche Post DHL Group, bis bis 2050 alle logistikbezogenen Emissionen auf null zu reduzieren.
stats