Österreichischer Weinbauverband : Neues Gütes...
 
Österreichischer Weinbauverband

Neues Gütesiegel für österreichischen Wein

-

Mit "Nachhaltig Austria" können heimische Winzer ihre Qualitätsweine zertifizieren lassen, sofern sie die Auflagen dafür erfüllen.

Österreichische Winzer können ihren kompletten Produktionsprozess einschließlich sozialer und ökonomischer Aspekte ab sofort nach den vorgegebenen Standards des Österreichischen Weinbauverbands zertifizieren lassen. Das Gütesiegel „Nachhaltig Austria“ soll die Qualität und die hohen Standards heimischer Weine aufzeigen. „Das Weinland Österreich ist eines der nachhaltigsten sowie umweltfreundlichsten gegenüber stark industrialisierten Weinländern und das wollen wir auch kommunizieren", meint Wilhelm Klinger, Geschäftsführer der Österreich Wein Marketing anlässlich der Präsentation des Gütesiegels.

„Nachhaltigkeit ist in vielen Bereichen ein wesentliches Thema, so auch beim Wein. Zudem fragt der Konsument immer mehr nach, unter welchen Bedingungen die Produkte hergestellt wurden", betonte Johannes Schmuckenschlager, Präsident des Österreichischen Weinbauverbandes.

Das Zertifizierungsmodell wurde in einem EDV-gestützten Programm verarbeitet und aufbereitet, das den Weinbaubetrieben in Form eines Online-Tools zur Selbstevaluierung und Weiterentwicklung des Betriebs bereitgestellt wird. Betriebe, die den Nachhaltigkeitsanforderungen von „Nachhaltig Austria“ entsprechen, haben die Möglichkeit eine Zertifizierung bei externen autorisierten Kontrollfirmen einzureichen.

Über 340 Aktivitäten können mit dem Tool online bewertet werden. Von der Anlage des Weingartens, über die Traubenproduktion und -verarbeitung bis zur abgefüllten Flasche. Relevant für die Bewertung sind die neun Nachhaltigkeitskategorien Klima, Materialverbrauch, Wasser, Biodiversität, Boden und Energie unter Einbeziehung der Qualität sowie soziale und ökonomische Kriterien. Dabei werden im Bereich von -10 bis +10 vergeben. Der Winzer sieht auch wo er aktuell mit seinen Aktivitäten steht und ob alternative Maßnahmen mehr oder weniger nachhaltig sind, fasste Franz Rosner vom Bundesamt für Wein- und Obstbau in Klosterneuburg zusammen. Das Weingut Müller aus dem Kremstal ist unter den ersten zertifizierten Betrieben. Betriebsleiter Leopold Müller geht davon aus, dass sich das neue Gütesiegel langfristig auch im Betriebsergebnis positiv niederschlagen wird.
stats