Österreich Wein Marketing: Weinatlas für Öste...
 
Österreich Wein Marketing

Weinatlas für Österreich

ÖWM/Anna Stöcher
v. l. n. r.: Johannes Schmuckenschlager (Präsident Österreichischer Weinbauverband), Susanne Ertler-Staggl (Projektleitung ÖWM), Chris Yorke (Geschäftsführung ÖWM)
v. l. n. r.: Johannes Schmuckenschlager (Präsident Österreichischer Weinbauverband), Susanne Ertler-Staggl (Projektleitung ÖWM), Chris Yorke (Geschäftsführung ÖWM)

Nach drei Jahren Entwicklung präsentiert die Österreich Wein Marketing (ÖWM) den digitalen Wein-Herkunftsatlas riedenkarten.at. Dieser ist zugleich der weltweit erste digitale Weinatlas für ein gesamtes Weinbauland.

Wer eine Antwort auf die Frage "Wo kommt der österreichische Wein in meinem Glas her" sucht, findet die Antwort nun auf riedenkarten.at. Dort sind alle gesetzlich festgelegten Weinherkünfte Österreichs auf einer interaktiven Karte zusammengefasst - vom Weinbauland Österreich über 27 Weinbaugebiete und 458 Weinbaugemeinden bis hin zum "Allerheiligsten", Österreichs mehr als 4.300 Einzellagen - und detailreich mit Erklärungen hinterlegt. Darunter Infos über zentrale Parameter für Geschmack und Qualität wie Weinbaufläche, Seehöhe, Hangneigung, Ausrichtung, Durchschnittstemperatur und Niederschlagsmenge und Sonnenscheindauer. Die Karte wird laufend upgedatet. "Unser Ziel war es von Anfang an, unseren Winzern mit den neuen Riedenkarten das beste Werkzeug in die Hand zu geben, um ihre Vermarktung voranzutreiben: egal ob beim Ab-Hof-Verkauf, bei Verkostungen oder im Export. Aber auch Händler, Sommeliers und Journalisten aus aller Welt können jetzt so tief in das Weinland Österreich eintauchen wie nie zuvor. Damit sind wir international Vorreiter", so Chris Yorke, Geschäftsführer ÖWM

Vorreiter Österreich

ÖWM sieht im Start von riedenkarten.at eine Pionierleistung auf internationaler Ebene. Denn kein anderes Weinbauland hat bisher all seine Weinherkünfte auf nationaler Ebene einheitlich zusammengefasst und derart detailliert dargestellt. Neben der digitalen Form sind neue Riedenkarten aller Weinbaugebiete übrigens auch gedruckt erhältlich. "Eine saubere und transparente Darstellung aller Weinherkünfte ist Grundlagenarbeit für jedes seriöse und professionelle Weinland. Dadurch gewinnt der Konsument Vertrauen in das Produkt, da es bis in die kleinste Einheit nachvollziehbar ist. Dass es uns mit der Universität Wien und dem Büro plan+land als erstem Weinland weltweit gelungen ist, alle Weinherkünfte auf nationaler Ebene darzustellen, macht uns stolz", sagt Projektleiterin der Riedenkarten, Susanne Ertler-Staggl.

Auch Johannes Schmuckenschlager, Präsident des Österreichischen Weinbauverbands, findet lobende Worte und bezeichnet die Riedenkarten als "ein absolutes Herzstück für das Herkunftsmarketing des österreichischen Weins" und als "Meilenstein für das Weinbauland Österreich!". Und Bundesministerin für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, Elisabeth Köstinger meint: "Unsere Weine sind in ihrer Qualität einzigartig. In den vergangenen Jahrzehnten haben wir diese Erfolgsgeschichte stetig weiterentwickelt. Sie sind im Inland beliebt und über die Grenzen bekannt. Mit dem Weinatlas sind wir weltweit wieder einen Schritt voraus und am Puls der Zeit. Wir setzen damit weltweit ein Ausrufezeichen. Alle Herkünfte eines Weinbaulandes auf einen Blick, das gibt es bisher nirgends sonst. Konsumentinnen und Konsumenten wissen nun ganz genau, wo ihr österreichischer Wein herkommt und das sogar bis zur Riede. Künftig heißt es beim Wein also: Herkunft schmecken – und entdecken!"

stats