Österreichische Post: Peugeot stattet Post-Fu...
 
Österreichische Post

Peugeot stattet Post-Fuhrpark neu aus

Oliver Weberberger/Peugeot
© Oliver Weberberger/Peugeot
© Oliver Weberberger/Peugeot

Mehr als 1.000 Fahrzeuge der Typen Peugeot Expert und Peugeot Boxer werden nach und nach auf den heimischen Straßen eingesetzt werden.

Im Rahmen einer Ausschreibung der Österreichischen Post konnte Peugeot einen Großauftrag von mehr als 1.000 Fahrzeugen an Land ziehen, um den Fuhrpark des Logistikdienstleisters zu erneuern. Dabei handelt es sich im Genauen um die Modelle Peugeot Expert L3, Peugeot Boxer L2H2 und Peugeot Boxer L4H2. Somit kommt es zu einer Senkung des Durchschnittsalters in der betroffenen Fahrzeugklasse wird von 4,5 auf 1,1 Jahre. Durch die AdBlue-Technologie und Euro 6 Motoren soll die Zustellung künftig umweltfreundlicher erfolgen. Die Fahrzeuge sind in den Farben der Österreichischen Post, gelb und schwarz, gehalten.

Für Peugeot ist dieser Auftrag ein Zeichen der großen Qualität der Produkte, die Österreichische Post möchte mit dem Deal ihre Flotte noch umweltfreundlicher gestalten. Dazu Horst Ulrich Mooshandl, Leiter des Konzern- Einkauf und Fuhrpark der Österreichischen Post: „Die Zusammenarbeit mit Peugeot ist ein weiterer Meilenstein mit dem Ziel, den modernsten und umweltfreundlichsten Fuhrpark des Landes zu schaffen. Davon werden unsere Kunden und Mitarbeiter profitieren.“ Und auch Silvia Rieger, Direktorin der Marke Peugeot in Österreich, zeigt sich über die Zusammenarbeit erfreut: „Wir sind sehr stolz, den Zuschlag der Österreichischen Post AG für diesen Großauftrag bekommen zu haben. Es beweist, dass Peugeot Fahrzeuge in hoher Qualität anbietet, die den harten Anforderungen im gewerblichen Bereich täglich standhalten und gute Dienste leisten. Außerdem sind wir in der Lage, alle notwendigen Serviceleistungen für Großflotten zu attraktiven Preisen anzubieten und abzuwickeln.“
stats