Römerquelle: Pflanzenpower: Römerquelle macht...
 
Römerquelle

Pflanzenpower: Römerquelle macht die 0,5 l PET-Flasche zur PlantBottle

Römerquelle
© Römerquelle
© Römerquelle

Die wiederverwertbare Getränkeflasche wird zum Teil aus Pflanzenmaterial hergestellt.

Römerquelle verstärkt seine Nachhaltigkeitsbemühungen mit der neuen PlantBottle, die ab April eingesetzt wird. Die 0,5 l PET-Produkte prickelnd, mild und still werden nun in einer umweltschonenden Flasche abgefüllt, die teilweise aus Pflanzenmaterial hergestellt ist. „Die PlantBottle Flasche ist eine wiederverwertbare PET-Getränkeflasche, die zum Teil aus Pflanzenmaterial hergestellt ist. Sie funktioniert genauso, sieht genauso aus und lässt sich genauso leicht recyceln wie eine herkömmliche PET-Plastikflasche, schont aber wertvolle Ressourcen“, erläutert Sandra Lischka, Senior Brand Managerin Römerquelle, die Verpackungs-Innovation.

30 Prozent aus pflanzlichen Ressourcen
Traditionelle PET-Flaschen werden auf Basis von Rohöl/Erdgas hergestellt und bestehen zu 30 Prozent aus MEG (Monoethylenglykol) und zu 70 Prozent aus TPS (Terephtalsäure). Bei der von der Coca-Cola Company entwickelten PlantBottle wurde nun das MEG aus pflanzlichen Rohstoffen, ein auf Zuckerrohr basierendes Bio-MEG, hergestellt. „Es wird also keine unwiederbringliche Ressource wie Erdöl für die Herstellung verwendet“, ergänzt Lischka. Langfristig will man eine Flasche auf den Markt bringen, die zu 100 Prozent aus pflanzlichen Bestandteilen besteht.

Das Produkt wurde für seine Bemühungen auch bereits ausgezeichnet, etwa 2011 mit dem Edison Award für das Beste Neue Produkt in der Kategorie „Nachhaltige Verpackung“. Sie ist außerdem Gewinnerin des „DuPont Preis für innovative Verpackung“.

stats