Stiftung Warentest/Ritter Sport: Ring frei fü...
 
Stiftung Warentest/Ritter Sport

Ring frei für Runde zwei zwischen Stiftung Warentest und Ritter Sport

Die Stiftung Warentest geht erneut gegen Schokoladehersteller Ritter Sport vor und hofft in der Berufungsverhandlung am 9. September die Nase vorn zu haben.

Im Rechtsstreit soll geklärt werden, ob die Warenprüfer behaupten dürfen, dass Ritter Sport in seiner Variante "Ritter Sport Voll-Nuss" chemisch hergestelltes Piperonal verwendet, das vom Hersteller allerdings als "Natürliches Aroma" deklariert wird. In einem durchgeführten Test wurde die genannte Schokolade deswegen als "mangelhaft" beurteilt und von einer Irreführung der Verbraucher gesprochen. Das wollte Ritter Sport nicht auf sich sitzen lassen und ging gegen die Warentester vor - mit Erfolg. Denn in einem ersten Verfahren hat das Landgericht München der Stiftung Warentest die oben angeführte Behauptung verboten. Jetzt steht die Berufungsverhandlung an.
stats