Beiersdorf: Robert Gereke: Starkes Jahr für T...
 
Beiersdorf

Robert Gereke: Starkes Jahr für Tesa SE

tesa SE
Dr. Robert Gereke, Vorstandsvorsitzender der tesa SE , hat bei dem positiven Ergebnis Grund zur Freude.© tesa SE
Dr. Robert Gereke, Vorstandsvorsitzender der tesa SE , hat bei dem positiven Ergebnis Grund zur Freude.© tesa SE

Das große Umsatz-Plus von 6,8 Prozent war dem Geschäft in Asien, den Projekten in der Elektronikindustrie und dem Automobilbereich in den USA zuzurechnen.

"Positive Entwicklung in allen Regionen" lautet die Zusammenfassung des Geschäftsjahres 2018 von tesa SE, einem Tochterunternehmen von Beiersdorf. Der Umsatz konnte überproportional stark um 6,8 % gesteigert werden, womit er bei 1.342,8 Millionen Euro liegt. Die größten Zuwächse konnte das Unternehmen in der asiatischen Region, bei Projektgeschäften mit Elektronik-Herstellern und dem Kfz-Bereich in den USA verzeichnen.

"2018 war erneut ein gutes Jahr für tesa. Wir sind im Umsatz deutlich über der Marktentwicklung gewachsen, die Umsatzrendite lag weiterhin auf dem hohen Niveau der Vorjahre“, sagte Dr. Robert Gereke, Vorstandsvorsitzender der tesa SE und fügt hinzu: "Auf diesem Erfolg ruhen wir uns jedoch nicht aus; vielmehr gibt er uns den Spielraum, angesichts eines sich dynamisch verändernden Marktumfeldes weiter in Innovation sowie den Ausbau unserer Präsenz in den Wachstumsregionen und den digitalen Märkten zu investieren. Damit stärken wir unsere Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig."

Seit Dezember 2018 wird beim tesa-Standort im chinesischen Suzhou ausgebaut, über 30 Millionen Euro fließen in das Projekt. Geplant sind der Bau einer Reinraum-Produktionseinheit für Spezialkleber im Elektrotechnik-Bereich und eine Forschungs- und Entwicklungs-Einheit. Neben dem Ausbau konnte tesa durch den Erwerb mehrerer Unternehmen wachsen: Seit März ist der Unternehmensbereich Twinlock der niederländischen Polymount International BV 100-prozentige Tochter der tesa SE. Ebenfalls übernommen wurde die britische FormFormForm Ltd. und die US-amerikanische Functional Coatings.

Der Industrie-Geschäftsbereich trug 59,4 % zum Umsatz bei und wuchs organisch um 9,1 %. Besonders gefragt am asiatischen Markt waren Klebe-Lösungen für Smartphone-Batterien und Displays. Auch am Automobil-Markt liefen Klebstoffe für Akkus gut - Elekto-Autos sei Dank. In China ist tesa nun auch auf 1688.com vertreten, der B2B-Plattform des Onlinemarktplatzes Alibaba. Insgesamt konnte in der Region Afrika/Asien/Australien ein Umsatzwachstum von 12,3 % verzeichnet werden, der Anteil der Region am Konzernumsatz erhöhte sich auf 29,4 %.

Besonders in Europa und Südamerika lief das "Consumer & Craftsmen"-Geschäft gut, insgesamt konnte ein Umsatzwachstum von 3,8 % in dem Segment verzeichnet werden. Für 2019 gibt sich tesa weiterhin optimistisch, es wird mit einem Umsatzwachstum von 3 bis 4 % gerechnet.
stats