Pago: Runder Geburtstag mit neuer Sorte
 
Pago

Runder Geburtstag mit neuer Sorte

Eckes-Granini Austria/Krainz
V.l.n.r.: Christian Fruhwirth (Management & Customer Management Kaerntnerfrucht KFG), Thomas Taschner (Sales Director OOH Eckes-Granini Austria), Petra Nothdurfter (Geschäftsführerin Eckes-Granini Austria), Erich Salcher (Management, IT management, maintenance and premises Kaerntnerfrucht KFG), Franz Salcher (Management, Production management Kaerntnerfrucht KFG) © Eckes-Granini Austria/Krainz
V.l.n.r.: Christian Fruhwirth (Management & Customer Management Kaerntnerfrucht KFG), Thomas Taschner (Sales Director OOH Eckes-Granini Austria), Petra Nothdurfter (Geschäftsführerin Eckes-Granini Austria), Erich Salcher (Management, IT management, maintenance and premises Kaerntnerfrucht KFG), Franz Salcher (Management, Production management Kaerntnerfrucht KFG) © Eckes-Granini Austria/Krainz

Zum 130. Geburtstag überrascht die Marke Pago ihre Fans mit der Sorte Guave-Banane-Ananas. Der Hersteller Eckes-Granini lud zur Erstverkostung in die Produktionsanlage nach Kärnten.

1888 gründeten die Kärntner Brüder Jakob und Franz Pagitz ein Fruchtsaftunternehmen. Jahrzehnte später, 1949, hob Jakob Pagitz junior dann die Marke Pago aus der Taufe – das Wort setzte sich aus den ersten drei Buchstaben des Familiennamens und einem „O“, das für Obst stehen sollte, zusammen. Bereits 1940 entwickelte Pagitz junior ein eigenes Pressverfahren für Fruchtsaft. 1977 bot man bereits 60 Sorten Pago an, drei Jahre später machte man erste Schritte in den Lebensmittelhandel. 2013 wurde Pago letztendlich ins Marken-Portfolio von Eckes-Granini eingegliedert.

Zu seinem 130. Geburtstag lud Hersteller Eckes-Granini ins Werk der Kärntnerfrucht KFG nach Klagenfurt, wo die neue Pago-Sorte Guave-Banane-Ananas, eine Limited Edition, präsentiert wurde. Bei einem Rundgang durch die Anlage waren die geladenen Journalisten unter den ersten, die die neue Sorte verkosten durften. Die 20. Sorte im Pago-Sortiment ist in der gewohnten 0,2 Liter Glas Ein- und Mehrwegflasche erhältlich. Die fruchtige Kreation, die mit Zitronen-, Traubensaft und Birnenmark abgerundet ist, kommt mit einer leicht exotischen Note ins Regal. „Mit Pago verbinden die Kunden Produktvielfalt“, so Eckes-Granini Austria Geschäftsführerin Petra Nothdurfter. „Pago steht in den Köpfen der Konsumenten für Genuss und den kleinen Luxus, den ich mir zwischendurch gönne.“

2017 machte Eckes-Granini weltweit einen Umsatz von 974 Millionen Euro, Eckes-Granini Austria erwirtschaftete davon 44 Millionen Euro. 48 Prozent des Umsatzes werden in Österreich durch Pago-Produkte erzielt, die Marke Yo folgt mit 29 Prozent, Hohes C mit 18 Prozent, vier Prozent werden durch andere Marken umgesetzt.

stats