SalzburgMilch: Salzburger erhöhen Auszahlungs...
 
SalzburgMilch

Salzburger erhöhen Auszahlungspreise

wildbild/SalzburgMilch
Andreas Gasteiger, Geschäftsführer SalzburgMilch
Andreas Gasteiger, Geschäftsführer SalzburgMilch

Die SalzburgMilch erhöht ab 1. Juni 2021 ihre Milchauszahlungspreise.

Anlässlich des morgigen Weltmilchtags (1. Juni) kündigt die SalzburgMilch an, ihre Auszahlungspreise zu erhöhen. Die drittgrößte Molkerei geht damit in Vorleistung, um den stark steigenden Kosten in der Landwirtschaft entgegenzuwirken. Dass damit auch eine Preiserhöhung zum Handel folgen muss, liegt auf der Hand. Geschäftsführer Andreas Gasteiger appelliert an den Handel: Die in vielen Bereichen, wie Energie, Verpackungsmaterialien, Futtermittel und Baustoffe, stark steigenden Kosten können nicht weiter von den Landwirten und von uns als Molkerei alleine geschultert werden. Deshalb ist es unumgänglich, dass eine Preiserhöhung unserer Produkte im Handel umgesetzt wird, richtet Gasteiger einen Appell an den österreichischen Handel.

Die Erhöhung der Milchauszahlungspreise ab 1. Juni 2021 im Detail: Für gentechnikfreie Milch bringt die Erhöhung ein Plus von 1,3 Cent brutto pro Kilogramm (auf 41,015 Cent brutto/kg), für Heumilch gibt es Plus 1,0 Cent brutto pro Kilogramm mehr - auf 47,215 Cent/kg. 

"Wir danken unseren Konsumentinnen und Konsumenten sehr für ihre Treue zu unseren Produkten sowie unseren Milchbäuerinnen und –bauern und dem gesamten SalzburgMilch-Team für den unermüdlichen Einsatz in den vergangenen Monaten. Die nun wieder geöffnete Gastronomie gibt uns die Hoffnung, dass es wirtschaftlich wieder bergauf geht", so Gasteiger. 

stats