Scheiblhofer: Tausendundein Wein
 
Scheiblhofer

Tausendundein Wein

Philipp Monihart
Scheiblhofers Solardach
Scheiblhofers Solardach

Weinbauer Scheiblhofer in Andau hat jetzt ein Solarkraftwerk am Dach, errichtet mit „Tausendundein Dach“.

Scheiblhofer nennt jetzt das größte private Solar-Kraftwerk des Burgenlands sein Eigen. Errichtet gemeinsam mit der Photovoltaik-Initiative „Tausendundein Dach“, hat man auch den Ausbau auf eine Gesamtleistung von einem Megawatt fixiert. Damit baut Scheiblhofer sein Engagement in Sachen Nachhaltigkeit weiter aus.

Erich Scheiblhofer über seine Motivation zur nachhaltigen Energiegewinnung: „Wir legen sehr viel Wert auf die nachhaltige Produktion unserer Weine und dazu zählt natürlich auch die Energiegewinnung. Noch dazu sind wir am sonnenreichsten Ort Österreichs zu Hause, für Photovoltaik herrschen bei uns also die besten Bedingungen.“

Die neueste Anlage – es ist die bislang dritte – besteht aus 1.428 Solarmodulen mit einer Leistung von 400 kWp. Gemeinsam mit den schon bestehenden Modulen kommt man am Weingut nun auf einen Jahresertrag von etwa 668.000 kWh (= 167 Haushalte). Dadurch werden etwa 216.000 kg CO2 eingespart, was umgerechnet 7.407 Bäumen bzw. 4.363.734 km entspricht, die man mit einem E-Auto zurücklegt.
stats