Spitz: Spitz und WIFI starten Lehrgang zum Ed...
 
Spitz

Spitz und WIFI starten Lehrgang zum Edelbrand-Experten

Spitz
Die ersten 11 Absolventen des Edelbrand-Lehrgangs waren erfolgreich. © Spitz
Die ersten 11 Absolventen des Edelbrand-Lehrgangs waren erfolgreich. © Spitz

Der Spirituosenhersteller Spitz hat einen Edelbrand-Lehrgang am WIFI Linz initiiert. Die ersten 11 Absolventen haben bereits erfolgreich abgeschlossen.

Der Lehrgang am Weiterbildungsinstitut der Wirtschaftskammer Oberösterreich ist Grundlage für die weiterführende Schulung zum Edelbrand-Sommelier, die erstmals im Herbst 2017 am WIFI in Linz startet. Ziel sei eine ganzheitliche Einführung in die Thematik der Edelbrände. „Bis dato gibt es nur sehr wenige Ausbildungen, die sich mit Edelbränden und dem Handwerk dahinter beschäftigen. Der Kurs soll hier als neue Plattform für Wissensvermittlung und -austausch dienen“, meint Spitz Geschäftsführer Josef Mayer dazu.

Die von Spitz initiierte Ausbildung „Edelbrand-Experte“ startete vergangenen Oktober mit 11 Teilnehmern. Sie erfolgt in 32 Teileinheiten und einer finalen Abschlussprüfung. Der Lehrgang vermittelt alle relevanten Teilaspekte in Sachen Edelbrände – von Obstarten und Veredelung, Sortenspezifika; Sensorik sowie Qualitäts- und Prüfkriterien; über Besonderheiten der Herstellung, Lagerung, und Abfüllung bis hin zu bestehenden Rechtsvorschriften.

„Die Ausbildung wurde speziell für Erzeuger, Gastronomen und ausgewählte Personen aus Lebensmitteleinzel- und großhandel, wie etwa Einkäufer oder Category Manager, kreiert“, so Hans Stoll, Lehrgangsleiter am WIFI. Ziel der Ausbildung sei es, Kunden, Gäste und Interessierte fundiert beraten zu können.“

Spitz mit Sitz in Attnang-Puchheim (OÖ) zählt zu den größten Lebensmittelproduzenten in Österreich und ist seit mehr als 160 Jahren im Markenartikel-, Private Label- und Co-Packing-Geschäft tätig. Spitz ist stolz auf seine Wertschöpfungstiefe und produziert vom Rohstoff bis zum fertigen Endprodukt am oberösterreichischen Standort.
stats