Starzinger: Starzinger produziert und denkt n...
 
Starzinger

Starzinger produziert und denkt nachhaltig

Starzinger
GF Ludmilla Starzinger, August Starzinger sen. und Victor Starzinger setzen auf nachhaltiges Wirtschaften. © Starzinger
GF Ludmilla Starzinger, August Starzinger sen. und Victor Starzinger setzen auf nachhaltiges Wirtschaften. © Starzinger

Der Getränkeabfüller Starzinger setzt auf nachhaltiges Wirtschaften und Rücksicht auf die Ressourcen der Natur.

Das Familienunternehmen Starzinger setzt schon seit vielen Jahren auf das Thema Nachhaltigkeit. Als österreichischer Leitbetrieb ist sich Starzinger der sozialen und ökologischen Verantwortung bewusst, zeigt Innovationskraft und verfolgt eine sichere Wertschöpfung, so das Unternehmen.

„Die Nachhaltigkeit unseres Handelns in Bezug auf die Umwelt stellt schon lange eine wichtige Säule unserer Unternehmensphilosophie dar“, sagt Geschäftsführerin Ludmilla Starzinger. Das zeigen zum Beispiel die eigenen E-Wasserkraftwerke und die Hauptbeteiligung an einem Biomassekraftwerk. Aber auch beim Transportwesen oder bei der Wärmenutzung werde auf die Umwelt geachtet. Darum werden die Tunnelpasteure der Dosenanlagen als Wärmequellen für die Beheizung der Lagerflächen genutzt.

Das neue, und die Hälfte des bestehenden Verwaltungsgebäudes werden ausschließlich über die Abwärmeverwertung der Kompressoren aus der Produktion beheizt. Außerdem würden in der Tiefgarage des neuen Verwaltungsgebäudes Ladestationen für Elektroautos platziert.

Trotz rückgehendem Markt hält Starzinger nach wie vor an Mehrweg fest und ist jährlich Teil der Mehrwegkampagne von Tatwort. Ökonomisches Handeln erfordere Weitblick, Ehrlichkeit, Beständigkeit und das Wissen, mit den vorhandenen Ressourcen umsichtig umzugehen.

2015 beschäftigte die Getränkegruppe Starzinger 250 Mitarbeiter an sechs österreichischen Standorten. An zehn Produktionslinien werden jährlich über 300 Mio. Dosen und 150 Mio. Flaschen abgefüllt. Mittlerweile werden rund 1000 Produkte von der Getränkegruppe Starzinger abgefüllt, darunter die Marken  Schartner Bombe, Frankenmarkter und Juvina Mineralwasser.
stats