Statistik Austria: Agrareinkommen stiegen 201...
 
Statistik Austria

Agrareinkommen stiegen 2019 um 2,2 Prozent

skeeze/pixabay.com

Das tendenziell großen Schwankungen unterliegende Agrareinkommen in Österreich verbesserte sich im Vorjahr u. a. aufgrund besserer Erlöse in der Schweinehaltung.

Im Zeitraum 2010 bis 2019 gab es laut Berechnungen der Statistik Austria hierzulande vier Jahre mit steigenden und fünf Jahre mit sinkenden landwirtschaftlichen Einkommen je Arbeitskraft. Ein reales Plus verzeichnete die heimische Landwirtschaft in den Jahren 2011 (+14,5 %), 2016 (+12,5 %), 2017 (+12,4 %) und 2019 (+2,2 %). Ein reales Minus musste man in den Jahren 2012 (-5,9 %), 2013 (-11,6 %), 2014 (-6,7 %), 2015 (-4,9 %) und 2018 (-4,3 %) hinnehmen. Über den gesamten Zeitraum hinweg stieg das reale Einkommen pro Arbeitskraft somit von Faktor 100 (2010) auf Faktor 104,5 (2019) mit einem Tiefpunkt von Faktor 84,6 im Jahr 2015.

Ein mäßgeblicher Beitrag zur positiven Einkommensentwicklung im Jahr 2019 leisteten die deutlich gestiegenen Erlöse in der Schweinehaltung infolge der hohen Produktionsausfälle in Asien wegen der Schweinepest. So erhöhte sich der Wert der gesamten tierischen Erzeugung in Österreichs Landwirtschaft um 2,8 Prozent auf 3,62 Milliarden Euro. Neben den kräftig gestiegenen Schweinepreisen blieb der Produktionswert in der Milchwirtschaft 2019 nahezu stabil und der Wert der Rinderproduktion war neuerlich rückläufig.

Für die pflanzliche Produktion ergaben die vorläufigen Berechnungen ein wertmäßiges Plus von 1,8 Prozent auf 3,24 Milliarden Euro. Trotz neuerlicher Trockenheit im Osten Österreichs nahmen die Erntemengen im Ackerbau gegenüber der dürrebedingt niedrigen Ernte 2018 wieder zu.

Die im Rahmen der Einkommensberechnung berücksichtigten öffentlichen Gelder waren für 2019 mit rund 1,5 Milliarden Euro um 1,3 Prozent niederiger als 2018. Dieser Rückgang erklärt sich vor allem durch den Wegfall der für 2018 gewährten Dürrehilfen.

Der durch den Strukturwandel bedingte Rückgang der landwirtschaftlichen Arbeitskräfte wurde von der Statistik Austria für 2019 auf 1,3 Prozent geschätzt.
stats