Mediterrane Genüsse: Südländisches Flair
 
Mediterrane Genüsse

Südländisches Flair

-
® Fotolia
® Fotolia

Die Produktpalette südländischer Gaumenfreuden ist umfangreich. CASH legt diesmal den Fokus auf Olivenöl, Balsamicoessig und Antipasti. Hier sprechen Experten von einer durchwachsenen Marktentwicklung.

Im LEH entwickeln sich die Bereiche Olivenöl und Balsamicoessig sehr unterschiedlich. Während Balsamicoessig grundsätzlich gut performt, kämpft Olivenöl – sowohl im Wert als auch im Absatz – mit einem massiven Einbruch. Mit der Situation am Antipasti-Markt sind die Produzenten aber durchwegs zufrieden.

Olivenöl verliert



Dipl. oec. troph. Stefan Tönniges, Warengruppenspezialist bei Nielsen, hat den Markt genauer unter die Lupe genommen und fasst zusammen: „Olivenöl musste in 2008 starke Umsatzeinbußen von minus 7,6 Prozent hinnehmen. Der Absatz verminderte sich immerhin noch um minus 3,5 Prozent.“

Die Hersteller selbst machen schrumpfende Ernteerträge und damit steigende Rohstoffkosten für die rückläufige Marktentwicklung bei Olivenöl verantwortlich. Denn das Sinken des Rohstoff-Angebots bedingt einen ansteigenden Kostendruck, der es für viele Produzenten unumgänglich machte, Preissteigerungen weiterzugeben. Charlotte Nitsch, Senior Product Manager der Firma Winkelbauer, bedauert dies: „Preisanpassungen ziehen sich leider durch alle Kategorien, daher ist auch Olivenöl nicht davon ausgenommen.“ Ed. Haas Austria-Product Managerin Mag. Nadja Thurner ist stolz darauf, dass bei der Marke Conte DeCesare im vergangen Jahr keine Preiserhöhungen vorgenommen werden mussten: „2008 war ein sensationelles Jahr für uns, wir sind stark gewachsen und es sind uns einige neue Listungen geglückt. Im Bereich Olivenöl ist es 2008 zu keinen Preissteigerungen gekommen, 2009 muss man die neue Ernte im Herbst abwarten, die Preistendenz ist aber nicht steigend.“
Ing. Manfred Bläuel, Inhaber der Firma Ing. M. Bläuel und Markeninhaber von Mani Olivenöl und Oliven, macht sich aber trotz des abflauenden Trends für Olivenöl keine Sorgen: „Wir sind mehr als ein ökonomisch erfolgreiches Exportunternehmen, das seine Kunden mit hochqualitativen Produkten versorgt. Das weiß der Kunde zu schätzen. Außerdem ist die mediterrane Ernährung eine jahrhundertealte Tradition, die zu einem ausgezeichneten Gesundheitszustand beiträgt, für Wohlbefinden und Essgenuss sorgt und einen lebendigen Bestandteil unseres Weltkulturerbes darstellt.“

Essig robust



Während Olivenöl also mit einer rückläufigen Entwicklung konfrontiert ist, stellt sich das Essig-Geschäft hingegen als solide heraus. Nielsen-Experte Tönniges erkennt: „In 2008 verhielt sich der Absatz von Balsamicoessig nahezu unverändert (+0,3 %). Der Umsatz stieg moderat um 3,2 Prozent. Während heller Balsamicoessig wert- und mengenmäßig ein schönes Plus verzeichnen konnte, ging der Umsatz von dunklem Balsamicoessig konstant leicht zurück.“

Obwohl das Umsatzwachstum zum Teil auf die Preiserhöhungen zurückzuführen ist, gibt es bei den Herstellern noch keinen Grund zur Sorge. Ed. Haas-Produkt-Managerin Thurner unterstreicht: „Wir sind mit Conte DeCesare Aceto weiterhin die Nummer eins im österreichischen Handel laut Nielsen, und das in dem mittlerweile stärksten Bereich des Essigsortiments, dem Balsamico-Bereich.“ Winkelbauer-Senior-Product-Managerin Nitsch betont ebenfalls: „Die Marke ‚Fattoria Estense‘ fasst weiter Fuß und setzt sich durch. In der Menge konnten wir im Jahr 2008 versus 2007 ein Plus von 41 Prozent erzielen.“ Auch Produktmanager Matthias Krätschmer von Mautner Markhof registriert den positiven Trend: „Wir, als kleinerer Anbieter im Balsamico-Segment, sind mit der Entwicklung in diesem Bereich sehr zufrieden  – vor allem unser Condimento Balsamico Bianco 500-ml konnte 2008 deutliche Zuwächse verzeichnen.“

Antipasti top



Im Bereich Antipasti kann Nielsen zwar nicht mit Zahlen aufwarten, die Hersteller selbst beurteilen die Marktsituation aber generell positiv – obwohl auch hier gestiegener Kostendruck herrscht: Anita Starzinger, Export Key Account Manager der Firma Polli, die mit der gleichnamigen Marke im Handel vertreten ist, hierzu: „Die Kostensteigerungen haben sich stark ausgewirkt. Wir mussten im Schnitt Preiserhöhungen von vier Prozent weitergeben. Vorerst sind für 2009 allerdings keine Anpassungen mehr vorgesehen.“ Auch Ed. Haas-Product-Managerin Thurner bestätigt diesen Trend: „Erhebliche Preissteigerungen bis auch weit über 20 Prozent gab es 2008 im Bereich Tomatenprodukte.“

In den Bilanzen der Produzenten zeigt sich aber dennoch, dass die kalten und warmen Vorspeisen beim Konsumenten gut ankommen. Corinna Pfitzer, Maresi-Brand-Managerin für das Ethno-Sortiment, freut sich über die Erfolge, insbesondere der Marke Bonelli, am Antipasti-Markt: „Die Kategorie Antipasti weist in den ersten Wochen des heurigen Jahres ein deutlich positives, stark zweistelliges, Wachstum auf. Bonelli erfüllt den Anspruch der Konsumenten an diese typisch italienischen Produkte und verspricht als ‚Prodotto Italiano‘ Top-Qualität aus Italien.“ Petra Schönfeld, Saclà-PR-Consultant der Firma H. M. Weihs, hingegen äußert sich kritisch: „Der Antipasti-Markt ist konsolidiert, hat aber aktuell wenig Bewegung, was den Bereich der Marken betrifft. Der Bereich der Eigenmarken steckt hier in einer stärkeren Entwicklung.“

Überhaupt gewinnen die Eigenmarken in allen drei Segmenten immer höhere Bedeutung. Schönfeld: „Der Bereich der Eigenmarken, insbesondere Premiumprodukte, wird vom Handel bewusst gefördert und deshalb weiter steigen.“ Auch Ed. Haas-Product-Managerin Thurner registriert dies, ist aber davon überzeugt, mit Qualität weiterhin am Markt überzeugen zu können: „Die Handelsmarken in der Preiseinstiegsklasse und im Bereich Bio sind eine große Konkurrenz, haben aber unserer Marke Conte DeCesare nicht geschadet. Darauf sind wir sehr stolz, denn das zeigt, dass die Konsumenten sehr viel Wert auf unsere Qualität legen und auf unsere Marke vertrauen.“

Dipl. oec. troph. Stefan Tönniges, Client Executive bei Nielsen ® Nielsen
-
Dipl. oec. troph. Stefan Tönniges, Client Executive bei Nielsen ® Nielsen


® Mautner Markhof
-
® Mautner Markhof


® Saclá
-
® Saclá


® Ed Haas
-
® Ed Haas


® Maresi
-
® Maresi


® Polli
-
® Polli
stats