Berglandmilch: Tirol Milch erhält Umweltpreis...
 
Berglandmilch

Tirol Milch erhält Umweltpreis "klima:aktiv"

Jana Madzigon
(v.l.) Wolfgang Dessl, Berglandmilch; Othmar Frühauf, Stadtwerke Wörgl;Martina Schuster Lebensministerium und Herbert Altendorfer, GF Berglandmilch. © Jana Madzigon
(v.l.) Wolfgang Dessl, Berglandmilch; Othmar Frühauf, Stadtwerke Wörgl;Martina Schuster Lebensministerium und Herbert Altendorfer, GF Berglandmilch. © Jana Madzigon

Das Werk der Tirol Milch in Wörgl ist mit dem "klima:aktiv"-Umweltpreis des BMLFUW ausgezeichnet worden. Das Abwärmeauskopplungs-Projekt der Molkerei überzeugte die Jury .

Die Tirol Milch wurde für das Projekt Effizienzsteigerung und CO2 Einsparung gemeinsam mit den Stadtwerken Wörgl ausgezeichnet. Es sei ein beispielhaftes Abwärmeauskopplungs-Projekt, das die betriebliche Abwärme effizient nutzt. Verschiedene Abwärmeströme der Tirol Milch Wörgl wurden in einer Energiezentrale zusammengeführt und über ein Wärmenetz an die Wärmekunden in Wörgl verteilt. Die Energieeinsparung betrage so 12.800.000 kWh/a. 

Im Rahmen der klima:aktiv-Fachtagung vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) wurden 35 Unternehmen aus Österreich mit dem klima:aktiv Preisausgezeichnet.

"Neben betriebswirtschaftlichen Aspekten gehört der sorgsame und sparsame Umgang mit allen Energieträgern zur unserer Unternehmenskultur", so Josef Braunshofer Geschäftsführer der Berglandmilch. Durch die Steigerung der betrieblichen Energieeffizienz leiste Berglandmilch einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz. 
stats