Unilever: Umsatzverdoppelung und Umweltschutz...
 
Unilever

Umsatzverdoppelung und Umweltschutz im Fokus

-
Unilever Europa-Präsident Doug Baillie, Unilever Austria-GF Sonja Gahleitner und Unilever Länderchef D-A-CH Harry Brouwer präsentierten die neue Unternehmensstruktur.® Bernhard Noll/Unilever
Unilever Europa-Präsident Doug Baillie, Unilever Austria-GF Sonja Gahleitner und Unilever Länderchef D-A-CH Harry Brouwer präsentierten die neue Unternehmensstruktur.® Bernhard Noll/Unilever

Im Rahmen einer Pressekonferenz anlässlich des Umzugs der Unilever Österreich-Zentrale vom Wienerberg ins neue "Viertel Zwei" im zweiten Wiener Gemeindebezirk präsentierten Unilever Europa-Präsident Doug Baillie, D-A-CH Länderchef Harry Brouwer und die neue Unilever Austria-Geschäftsführerin Sonja Gahleitner die neue Unternehmensstrategie sowie zukünftige Pläne.
So will der zu den größten Anbietern von Markenartikeln der Bereiche Ernährung, Körperpflege sowie Wasch- und Reinigungsmittel gehörende Konzern etwa weltweit den Umsatz von derzeit 40 Milliarden Euro verdoppeln und dabei gleichzeitig den Umweltschutz im Auge behalten.

Baillie betont: "Wir wollen wachsen, aber dabei auch unsere Verantwortung gegenüber den Menschen und der Umwelt gerecht werden."

Unernehmerische Verantwortung im Umweltbereich

Dass sich Unilever jedoch schon seit Jahren zu unternehmerischer Verantwortung im Umweltbereich bekennt, manifestiert sich auch im Dow Jones Sustainability Index, in dem das Unternehmen bereits seit 11 Jahren die weltweite Führungsposition im Bereich der Lebensmittelindustrie besetzt. Erreicht wurde diese beispielsweise unter anderem durch die Reduktion des weltweiten CO2 Ausstosses um 41 Prozent in weniger als 15 Jahren.
Aktuell lautet das Ziel laut Brouwer bis zum Jahr 2015 den gesamten Bedarf an Tee und Palmöl zu 100 Prozent aus zertifiziertem, nachhaltigem Anbau zu beziehen.

Starke Marken auch in Österreich
Neben diesen Initiativen punktet Unilever aber auch mit starken internationalen Marken und Produkten, die laufend überarbeitet werden. Bei Lebensmitteln beeinhält diese Verbesserung unter anderem eine Optimierung der Nährwertqualität und damit einhergehend Zucker- und Salzreduktion sowie die Kennzeichnung mittels GDA-Kompass.
In Österreich selbst wandern jeden Tag etwa eine Million Unilever-Produkte über die Ladentische. Gahleitner führt unter anderem die Kombination der internationalen Marken mit dem Bezug zum österreichischen Konsumenten auf diesen Erfolg zurück: "Dass wir starke internationale und große führende österreichische Marken im Portfolio haben, macht uns zu einem bedeutenden Player am Markt." Weiters tragen - so die Unilever Austria-Geschäftsführerin mit einem Verweis auf Knorr Bouillon Pur oder Magnum Gold - auch Innovationen zum Kategoriewachstum in einem teilweise bereits gesättigten Markt bei.

UNTERNEHMENSFACTS

seit Anfang 2008: Mehrländerorganisation D-A-CH (Deutschland, Österreich, Schweiz)
Konzernzentralen: Rotterdam, London
Mitarbeiter: weltweit 163.000, in Österreich: 300
Umsatz weltweit: 40 Mrd. Euro (30 % Westeuropa, 32 % Amerika, 38 % Rest der Welt)
Umsatz Österreich: 300 Mio. Euro
Markenportfolio: u.a.: Eskimo, Knorr, Rama, Becel, Axe, Rexona, Dove, Coral, mentadent





v.l.n.r.: Unilever Austria-GF Sonja Gahleitner, Unilever Europa-Präsident Doug Baillie und Unilever Länderchef D-A-CH Harry Brouwer ® Bernhard Noll/Unilever
-
v.l.n.r.: Unilever Austria-GF Sonja Gahleitner, Unilever Europa-Präsident Doug Baillie und Unilever Länderchef D-A-CH Harry Brouwer ® Bernhard Noll/Unilever
stats