Unabhängige Privatbrauereien: Brauer-Initiati...
 
Unabhängige Privatbrauereien

Brauer-Initiative wächst auf 30 Mitglieder

Openbranddesign

Prominenter Neuzugang der Vereinigung Unabhängige Privatbrauereien Österreichs war zuletzt Egger.

Im September 2021 von zunächst zehn Privatbrauereien gestartet, zählt die Initiative Unabhängige Privatbrauereien Österreichs mittlerweile 30 Mitglieder. Mit ihrem Siegel "Österreichische Privatbrauereien - 100 % unabhängig" will man laut Eigenaussage jene Biere kennzeichnen, "die ausschließlich von österreichischen Privatbrauereien stammen, und daher ohne Rücksicht auf globale Markenstrategien ihre regionalen und individuellen Brautraditionen pflegen können". Damit will man sich in erster Linie bewusst von Biermarken der zum Heineken-Konzern gehörenden Brau Union Österreich abgrenzen.

Neu hinzugestoßen zu den Unabhängigen Privatbrauereien Österreichs ist jetzt auch Egger. "Wir sind stolz auf unsere hochdotierten Produkte, den erfolgreichen Standort und die Tatsache, dass wir ein österreichisches Familienunternehmen sind. Wir als Privatbrauerei Egger sind selbstbestimmt, wirtschaftlich unabhängig und zur Gänze im Besitz der Eigentümerfamilie. Daher können wir ohne Einfluss von außen, mit großer Leidenschaft Biere nach alter Tradition brauen", betonen die beiden Egger Getränke-Geschäftsführer Frank van der Heijden und Reinhard Grießler. Um diese Unabhängigkeit sichtbar zu machen, werden künftig Egger-Bierflaschen und -Bierdosen das Siegel der Unabhängigen Privatbrauereien Österreichs tragen.

Hier eine Übersicht der aktuell 30 Mitglieder:

stats