Vivatis: Vivatis übernimmt Knödel-Spezialiste...
 
Vivatis

Vivatis übernimmt Knödel-Spezialisten

Ackerl

Die Ackerl-Gruppe aus dem Weinviertel wird in die Vivatis-Tochter Weinbergmaier eingegliedert, der Kaufpreis des Deals wird nicht genannt.

Die Einkaufs-Tour von Vivatis geht weiter, nun hat der Konzern die Ackerl-Gruppe mit ihren Gesellschaften Ackerl Tiefkühlkost GmbH sowie Bio Tiefkühlkost GmbH übernommen. Das 1977 in Wien gegründete und 1998 nach Wolkersdorf umgezogene Familienunternehmen Ackerl ist von Beginn an ein ausgewiesener Knödel-Spezialist mit Convenience-Fokus. Um weiterhin den hohen Qualitätsstandard der Ackerl-Produkte halten zu können und um die geänderten gesetzlichen Rahmenbedingungen zu erfüllen, wären hohe Investitionen in den Standort in Wolkersdorf notwendig gewesen. Diese Umstände waren letztlich auch der Auslöser für die schwierige Entscheidung der Familie, das Unternehmen zu verkaufen. Daher entschied sich die Familie Ackerl ihr Lebenswerk der Linzer Vivatis-Gruppe zur Weiterführung anzuvertrauen. Die Familie Ackerl wird auch in Zukunft noch beratend zur Seite stehen.

Günter Ackerl, Mitbegründer und Eigentümer des Familienunternehmens: "Für die Weiterführung der Marken Ackerl und Hänsel & Gretel haben wir uns daher entschlossen die Produktion an das Unternehmen Weinbergmaier zu übergeben, einem weiteren Urgestein der Branche."

Die Produktion wird am Standort Wolfern bei Steyr (OÖ), weitergeführt, wo erst kürzlich die Integration der Germknödel und Knödel durch die Firma Condeli abgeschlossen wurde. Nun sollen die Produktionskapazitäten weiter ausgebaut werden. Seit 2017 hat Vivatis über 20 Mio. Euro in den Standort investiert und den Betrieb zu einem der leistungsstärksten Tiefkühl-Convenience-Hersteller Österreichs gemacht. Bis 2025 wird von einer weiteren Steigerung des Produktionsvolumens auf 12.000 Tonnen pro Jahr ausgegangen.

stats