Beiersdorf: Weiterhin kräftiges Wachstum
 

Beiersdorf blickt auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr zurück. Sowohl Umsatz als auch EBIT konnten gesteigert werden. Die Umsatzprognose für 2018 wird angehoben, die Ergebnisprognose beibehalten.

Galerie: Weiterhin kräftiges Wachstum

Im ersten Halbjahr 2018 hat Beiersdorf ein organisches Umsatzplus von 7,7 Prozent erwirtschaftet. Nominal legte der Konzern um 2,8 Prozent auf 3.613 Millionen Euro zu. Auch das EBIT erhöhte sich von 561 Millionen Euro auf 585 Millionen Euro (+4,3 %) und die EBIT-Umsatzrendite erreichte 16,2 Prozent (Vgl. VJ: 16 %). „Beiersdorf hat das erste Halbjahr 2018 erneut mit einem kräftigen Umsatzzuwachs und dem Gewinn weiterer Marktanteile abgeschlossen. Das gilt sowohl für den Unternehmensbereich Consumer als auch für tesa. Grundlage dieses nachhaltigen Wachstums ist unser erfolgs- und zukunftsorientiertes Geschäftsmodell. Mit Blue & Beyond und unserem Bestreben neben Nivea auch das Potenzial von Eucerin, Hansaplast und La Prairie zu heben und die Digitalisierung voranzutreiben, haben wir erkennbar die richtigen Weichen für eine wirtschaftlich erfolgreiche Zukunft gestellt. Beiersdorf ist heute ein starkes Unternehmen mit vielen Fähigkeiten. Und deshalb blicken wir trotz aller politischen und wirtschaftlichen Unsicherheiten insgesamt mit Zuversicht auf die kommenden Monate“, so Stefan F. Heidenreich, Vorstandsvorsitzender der Beiersdorf AG, der spätestens Ende des Jahres 2019 aus dem Unternehmen ausscheiden wird (cash.at hat berichtet).

Alle Unternehmensbereiche mit erfreulicher Entwicklung
Im Detail konnte der Unternehmensbereich Consumer organisch um sieben Prozent wachsen, nominal stieg der Umsatz um 1,9 Prozent auf 2.957 Millionen Euro. Die Marke Nivea legte um 3,5 Prozent zu, der Bereich Derma (Eucerin und Aquaphor) um 9,5 Prozent. Der Bereich Healthcare (Hansaplast, Elastoplast) wuchs um 0,9 Prozent. Besonders erfreulich zeigte sich die Entwicklung von La Prairie (+55,9 %).

Der Unternehmensbereich tesa performte mit plus 10,6 Prozent ebenso positiv. Nominal konnte der Umsatz auf 656 Millionen Euro (+7,5 %) gesteigert werden.

Umsatzprognose wird angehoben
Aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung hebt Beiersdorf seine Umsatzprognose an und rechnet mit einem Plus von fünf Prozent.

stats