Ottakringer: Wochenlange Braukultur
 
Ottakringer

Wochenlange Braukultur

Ottakringer Brauerei / Philipp Lipiarski
Tobias Frank und Matthias Ortner, Vorstände der Ottakringer Brauerei © Ottakringer Brauerei / Philipp Lipiarski
Tobias Frank und Matthias Ortner, Vorstände der Ottakringer Brauerei © Ottakringer Brauerei / Philipp Lipiarski

Die Ottakringer Braukultur-Wochen finden zum sechsten Mal statt und bieten mehr Gastbrauereien, noch mehr Biere, noch mehr Unterhaltung.

Die Ottakringer Braukultur-Wochen finden von 28. Juni bis 29. August 2018 von Montag bis Samstag von 16 bis 24 Uhr bei jedem Wetter statt. Neun Wochen lang kann man 18 Gastbrauereien besuchen und mehr als 150 Biere probieren. In den vergangenen Jahren mit insgesamt über 280.000 Besuchern hat sich diese Veranstaltung als Fixtermin im sommerlichen Wien etabliert. Statt neun sind heuer 18 Brauereien zu Gast, das heißt auch mehr Biere als bisher, mehr Livemusik, ein vielfältigeres Speisenangebot, einen Biergarten mit Service und eine vergrößerte Sonnenterrasse.

Im Zentrum der Braukultur-Wochen stehen die die Ottakringer Bierspezialitäten. Jeden Donnerstag wird ein 50-Liter-Holzfass mit einer Ottakringer Bierspezialität angeschlagen: Zur Eröffnung am 28. Juni gibt es ein unfiltriertes Helles aus dem Lagertank. Die weiteren Spezialiäten: 5. Juli: Goldfassl Spezial; 12. Juli: Zwickl Rot; 19. Juli: Goldfassl Pils Zwickl; 26. Juli: Zwickl Hell; 2. August: Goldfassl Pur; 9. August: Dunkles Zwickl; 16. August: Vorabzug Goldfassl Bock aus dem Lagertank; 23. August: Wiener Original Zwickl. Für die Kreativbiere aus dem Ottakringer Brauwerk sowie jene der nationalen und internationalen Gastbrauereien gibt es heuer mit der „Craft Beer“-Area einen eigenen Bereich. Und da die Bekanntmachung heute, am 136. Geburtstag Karl Valentins erfolgte, möge noch eines seiner legendären Zitate angeschlossen sein: „Saufts net so vui, trinkts lieber a Bier!“

Zum Programm der Braukulturwochen
stats