Waldquelle: Wolfgang Böck ziert Waldquelle-Fl...
 
Waldquelle

Wolfgang Böck ziert Waldquelle-Flaschen

Stefan Joham
Monika Fiala und Wolfgang Böck stoßen auf die Kooperation an - mit Mineralwasser, versteht sich.© Stefan Joham
Monika Fiala und Wolfgang Böck stoßen auf die Kooperation an - mit Mineralwasser, versteht sich.© Stefan Joham

Kooperation bei den Schloss-Spielen: Intendant ist auf 4 Millionen Labels zu sehen.

Seit 2003 unterstützt Waldquelle die Schloss-Spiele in Kobersdorf. Diese werden auf den Etiketten von 4 Millionen Mineralwasserfalschen zusätzliche Werbung erhalten - durch Intendant Bolfgang Böck. Geschäftsführerin Monika Fiala setzt mit den kulturellen Rückenetiketten bewusst ein Zeichen für das burgenländische Kultur-Highlight: "Wir sind stolzer langjähriger Partner und freuen uns, unsere kulturelle Verantwortung in der Region heuer erneut auf unseren Glasflaschen sichtbar zu machen."

Aufgeführt wird „Das Mädl aus der Vorstadt“ von Johann Nestroy aus dem Jahr 1841. Böck selbst steht in der Rolle des gewieften Privatdetektivs Schnoferl wieder auf der Freilichtbühne. Er freut sich bereits: "Nestroy erzählt mit seinem bissigen Sprachwitz eine Komödie über die Liebe, Intrigen und der Suche nach dem Glück. Ich freue mich sehr, als Privatdetektiv Schnoferl in diesem spritzigen Stück, gemäß der Philosophie des wortgewandten Nestroys, Partei für die Anständigen zu ergreifen."

Als Extra für die Konsumenten werden von Waldquelle 9 VIP-Packages für die Schloss-Spiele und eine Übernachtung in einem Thermalhotel in Lutzmannsburg inklusive Thermeneintritt verlost.
stats