Privatbrauerei Zwettl: Zwettl ist zufrieden m...
 
Privatbrauerei Zwettl

Zwettl ist zufrieden mit Geschäftsjahr

Privatbrauerei Zwettl
Karl Schwarz führt die Privatbrauerei Zwettl. © Privatbrauerei Zwettl
Karl Schwarz führt die Privatbrauerei Zwettl. © Privatbrauerei Zwettl

Die Privatbrauerei Zwettl machte 2016 einen Umsatz von 23,6 Mio. Euro. Der Gesamtausstoß lag bei 206.100 Hektolitern – davon 187.500 Bier.

„Wichtig im ‚Jahr eins nach Zielpunkt‘ war die Kompensation der weggefallenen Umsätze“, so Inhaber Karl Schwarz. Das schaffte das Unternehmen, wenn auch der Umsatz stabil blieb. „Wir erleben permanent Veränderungen des Getränke-Marktes und freuen uns, dass unsere Produkte in der Gastronomie und bei Endkonsumenten so gut ankommen“, so Schwarz, der das Unternehmen in 5. Generation führt.

Regionale Rohstoffe, Forcierung von Spezialitäten und handwerklich gefertigten Produkte, seien das Erfolgsrezept. Als Wachstumsmotor fungierten die Bierwerkstatt Weitra (+4,14 Prozent Menge) sowie Spezialprodukte wie Zwettler Zwickl und Zwettler Premium-Pils Saphir. Auch wachsende Gastronomie-Umsätze sowie das alkoholfreie Neuprodukt „Korl“ trugen zum Erfolg bei.

"Wir nehmen uns die Freiheit heraus, Visionen und Vorgaben zu interpretieren und daraus kreative Biertypen zu erzeugen.“, so Schwarz. Die Konzentration auf regionstypischen Geschmack gepaart mit innovativen und „mutigen“ Bieren waren und sind Erfolgsfaktoren. So lancierte Zwettler im Vorjahr mit „Black Magic“ und dem streng limitierten „Wild Affairs“ – einem obergärigen Indian Pale Ale besondere Spezilitäten.

Für das aktuelle Geschäftsjahr 2017 stehen die langfristige Absicherung der Rohstoff-Quellen der Brauerei, Craft-Biere sowie ein weiteres alkoholfreies Getränk auf dem Programm. Die Bundeshauptstadt bleibe ganz klar Wachstumsmarkt, meint Schwarz.  

Zwettler auch seine Position in der Gastronomie erneut stärken: So erwirtschaftet die Waldviertler Traditionsbrauerei mittlerweile mehr als die Hälfte ihres  Ergebnisses in der Gastronomie. Das Restaurant Augarten in Wien, der Landgasthaus Stockerwirt in Sulz sowie das Wiener Park Hyatt seien neue Kunden.
stats