Auer: 95. Geburtstag des Waffelspezialisten
 
Auer

95. Geburtstag des Waffelspezialisten

Auer
©Auer
©Auer

Das dem oberösterreichischen Lebensmittelhersteller Spitz gehörende Traditionsunternehmen Auer zählt zu den wichtigsten Lebensmittelproduzenten in Österreich und rangiert in Sachen Waffelwaren hierzulande auf den Top-Plätzen. Heuer feiert die Firma ihren 95. Geburtstag.

Bereits seit 1920 produziert der Waffel-Experte die beliebten Klassiker wie Auer Tortenecken, Auer Baumstämme, später auch Eiswaffeln, Waffelblätter sowie Eierbiskotten. Seit der Übernahme durch Spitz im August 2013 arbeitet man intensiv an der Ausweitung der Waffel-Sorten für Handel und Gastronomie.

Tortenecken und Baumstämme



Es sollte sich als unbeabsichtigter Glücksfall herausstellen, als Rudolf Auer 1920 große Oblatentorten produzieren wollte und diese zu Bruch gingen. So wurde der Vorreiter der heute begehrten Auer Tortenecken zuerst unter dem Namen „Tortenbruch“ verkauft, erzeugte jedoch sofort eine steigend hohe Nachfrage. Noch vor dem zweiten Weltkrieg benannte Rudolf Auer seine Erfindung „Tortenecke“ und verkaufte diese in seinen sieben Filialen in Wien und Niederösterreich. Die berühmten Auer Baumstämme entstanden nur wenige Jahre danach. So beschloss Auer sich auf seine Erfolgsprodukte zu fokussieren: Waffelwaren. „Wir sind stolz, schon seit mittlerweile über neun Jahrzehnten fester Bestandteil der österreichischen Genusskultur zu sein“, meint Mag. Jutta Mittermair, Marketingleiterin von Auer erfreut, „dabei werden wir auch weiterhin Produkt-Innovationen im Sinne des heimischen Gaumens kreieren.“

Produktoffensive soll weiter gehen



Neu ins Programm kamen bereits die Sorten Baumstamm MiniDuo und die Tortenecken nach Sacher Art. Baumstamm MiniDuo in der 33g-Packung eignet sich in der Gastronomie als süße Beigabe zu Kaffee und Tee sowie als abrundender Snack und zum Einzelverkauf an der Theke. Beim Baumstamm MiniDuo sind die Stücke zudem einzeln aneinander gereiht, die sich dadurch bröselfrei einfach abbrechen und Stück für Stück genießen lassen.

Die Tortenecken nach Sacher Art überzeugen sowohl durch ihr dunkles Äußeres als auch den klassischen, schokoladigen Geschmack mit einem Hauch Marille. Im Jubiläumsjahr 2015 darf man sich auf weitere Auer-Innovationen freuen, kündigt das Unternehmen an.
stats