Angesagt bei ...: Erwachende Frühlingsgefühle...
 
Angesagt bei ...

Erwachende Frühlingsgefühle zu Ostern

Grießer
Die Schlumberger Spring Edition läutet das Ende meiner Fastenzeit ein.
Die Schlumberger Spring Edition läutet das Ende meiner Fastenzeit ein.

Die diesjährige Spring Edition von Schlumberger ist mehr als nur ein prickelndes Trinkvergnügen, sie ist dazu auch einfach schön und damit mein frühlingshaftes Highlight am Ostertisch.

Das Leben zu genießen, ist ein Leitsatz, den ich nur wärmstens empfehlen kann. Und da gehören auch ein gutes Essen mit Freunden dazu sowie die ein oder andere süße Versuchung und ein feiner Tropfen, warum nicht auch mal am Sonntag zum Frühstück. Momentan ist das aber so eine Sache. Es ist ja nicht nur so, dass seit einem Jahr ohnehin alles ein bisschen eingeschränkter ist und das mit dem Lebengenießen etwas komplizierter, zu allem Überfluss bilde ich mir auch noch ein, wie jedes Jahr vor Ostern, zu fasten. Sprich, kein (industrieller) Zucker, kein Alkohol und kaum Kohlenhydrate. Ich weiß nicht wie es Ihnen geht, aber dass es mit der Zeit leichter wird, halte ich für meinen Teil für eine dreiste Lüge. Die gute Nachricht: Es sind nur noch zwei Wochen und zwei Tage. Bis dahin heißt es durchhalten, die Eis-schleckenden Passanten ignorieren, genau so wie die duftende Pizza vom Italiener oder die Flasche Schlumberger Rosé Brut in der Spring Edition auf meinem Tisch.

Und auf die freue ich mich heuer besonders. Ich habe mich in den letzten Jahren zu einem wahren Rosé-Fan entwickelt und liege damit voll im Trend. Rosé hat nämlich mittlerweile einen stolzen Anteil von fast 21 Prozent am gesamten Schaumweinmarkt und ist im Vergleich zu 2019 um 36 Prozent gewachsen, im Absatz um fast 40 Prozent. Die Sekthersteller lassen sich dementsprechend eine Menge einfallen, um die Rosé-Herzen weiter höher schlagen zu lassen. Mein Herz bringt jedes Jahr unter anderem die Spring Edition von Schlumberger zum prickeln. Das liegt zum einen am Rosé Brut selbst, eine Cuvée aus Pinot Noir, St. Laurent und Zweigelt, die den Frühling ins Glas zaubert und meine sommerliche Lebensfreude zurückbringt. Klingt blumig? Ist auch so. Das liegt aber, zum anderen, auch am floralen Design. Auf der Flasche ranken sich dieses Jahr in weiß und rosa Blumenmuster, umschwirrt von Schmetterlingen und Vögeln. Fast zu schön zum Aufmachen, aber eben nur fast.

Schon am österlichen Frühstückstisch 2020 durfte die Schlumberger Spring Edition nicht fehlen.
Die Schlumberger Spring Edition hat sich mittlerweile zu einem fixen Bestandteil auf meinem Ostertisch entwickelt, ist dabei ein echter Hingucker und schmeckt, wie sich herausstellte, nicht nur mir... Bis ich sie aber mit einem feierlichen Plop öffnen kann, heißt es noch, zwei Wochen und zwei Tage durchhalten und mich bis dahin an meinem neuen Deko-Objekt erfreuen. Das Leben durch die Blume (auf der Flasche) genießen, sozusagen und dem Gerücht glauben, dass Vorfreude die schönste Freude ist. Leicht wird es aber nicht.

stats