Barilla: Designer-Pasta
 
Barilla

Barilla präsentiert innerhalb der Collezione-Range eine weitere einzigartige Pastaform für Feinschmecker: Papiri. Entworfen wurde sie vom italienischen Designer Walter De Silva.

"Besondere Pasta-Formen für besondere Momente", das ist das Motto von Barilla Collezione - und das erfüllt auch die neue limited Edition "Papiri". Sie entstand in Zusammenarbeit mit dem international renommierten Designer Walter De Silva, es ist die erste Designkollaboration dieser Art für beide Seiten. "In meiner Karriere habe ich das Auto des Volkes designt. Mit Barilla habe ich DIE italienische Pasta für die Welt entworfen", so de Silva. Durch die besonders raue Oberfläche der Papiri Pasta-Form, kreiert mit Bronze-Matrizen, sowie die gerollte Form, die an eine Pergamentrolle erinnert, soll Papiri die Pasta-Saucen aufnehmen wie kaum eine andere Nudel und so ein unvergleichliches Geschmackserlebnis bieten.
Rezeptidee by Barilla
Barilla Papiri
Barilla

Papiri mit Garnelen Bisque, Zuckererbsen und Schwarzem Trüffel

Zutaten für 4 Personen
280 g Barilla Collezione Papiri
400 g Garnelen Bisque
16 frische Garnelen
100 g Zuckererbsen
Natives Olivenöl Extra
Butter
Schwarzer Trüffel
Für die Bisque:
100 g klein gewürfeltes Gemüse
(Sellerie, Karotten, Zwiebel)
1 Lorbeerblatt
1 TL Weizenmehl
1 TL Tomatenpaste
2 EL Cognac oder Brandy
100 g frische Sahne
Salz, süßes Paprikapulver
Zubereitung
1. Die Garnelenköpfe mit einem Schuss Olivenöl in der Pfanne kurz anbraten, anschließend mit dem Gemüse (Sellerie, Karotten, Zwiebel) in sehr kleine (1-3mm)
Würfel schneiden. und gemeinsam mit einem Lorbeerblatt in der Pfanne kurz anschwitzen.
2. Mehl und Tomatenpaste hinzugeben und mit dem Brandy ablöschen und warten, bis der Brandy verkocht. Etwas Wasser hinzugeben bis das Gemüse abgedeckt ist und dann zum Kochen bringen. Sahne hinzugeben und mit Salz und Paprikapulver abschmecken.
3. Anschließend die Bisque mit einem Mixstab pürieren und durch ein feines Sieb
passieren.
4. Als nächstes die Zuckererbsen diamantenförmig schneiden, in einer Pfanne mit Butter blanchieren und zur Seite stellen
5. In einer anderen Pfanne mit etwas Olivenöl die restlichen Garnelenschwänze anbraten.
6. Währenddessen in einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen. Anschließend Salz
hinzugeben (ca. 7 Gramm pro Liter) und die Barilla Collezione Papiri laut
Verpackungsangabe "al dente" kochen.
7. Die Pasta abgießen, zur Bisque in eine Pfanne geben, Zuckererbsen und die ausgelösten
Garnelen in mundgerechten Stücken beigeben. Gut durchmengen und anschließend auf den Tellern anrichten.
8. Mit gehobeltem Trüffel garnieren und servieren.

Themen
Pastaform Auto
stats