Basenbox: Pizza geht auch basisch
 
Basenbox

Pizza geht auch basisch

Spar/Brunnbauer
V.l.n.r.: Die Basenbox-Gründer Lukas Lovrek, Philippa Hoyos, Albrecht Eltz und Leopold Lovrek mit ihren neuen Pizzen.
V.l.n.r.: Die Basenbox-Gründer Lukas Lovrek, Philippa Hoyos, Albrecht Eltz und Leopold Lovrek mit ihren neuen Pizzen.

Das Wiener Start-up Basenbox erweitert das Sortiment um zwei Pizza-Varianten, die vegan und glutenfrei sind.

Mit mediterranem Grill-Gemüse oder mit Tomate, Paprika und Brokkoli gibt es die neue Basen Pizza exklusiv im Tiefkühlregal von Spar, Interspar und Eurospar. "Seit über einem Jahr tüfteln wir an einer basischen Alternative zur klassischen Tiefkühlpizza. Uns war dabei wichtig, ein glutenfreies und veganes Produkt zu entwickeln, dass geschmacklich überzeugt und Spaß macht. Unserem Anspruch an beste Bio-Qualität wollten wir dabei natürlich auch gerecht werden. Nach einer längeren Entwicklungsphase ist uns dies alles gelungen. Die Basenpizzen stoßen auf Begeisterung und es freut uns riesig, mit dieser Innovation die Welt wieder ein Stückchen basischer machen zu können", freut sich Albrecht Eltz, Mitgründer der Basenbox.

Beide Pizzen sind für jeweils 3,99 Euro bei den Spar-Märkten erhältlich.

stats