Black Insomnia: Der ultra-starke Koffein-Kick
 
Black Insomnia

Der ultra-starke Koffein-Kick

Black Insomnia

Der nach eigenen Angaben stärkste Kaffee der Welt ist nun auch in Österreich erhältlich.

Der Black Insomnia Kaffee hat einen bis zu dreimal höheren Koffeingehalt als andere Kaffees, dabei soll er zur Gänze natürlich sein und keinerlei künstliche oder natürliche Zusatzstoffe enthalten - so das Versprechen des Herstellers. Black Insomnia richtet sich an all jene, "die extrem schnell extrem viel Energie, Kraft, Fokus und Ausdauer brauchen", sagt Alexander Sacken, COO des Unternehmens und fügt hinzu: "Geschmack ist für uns mindestens genauso wichtig wie Stärke. Deshalb ist Black Insomnia intensiv, aber ausgewogen und rund. Unsere Bohnen werden nicht zu dunkel geröstet und haben daher weniger Bitterstoffe."

Die 2016 in Südafrika gegründete Brand ist international bereits in den USA, Australien, Kanada, Großbritannien sowie den Vereinigten Arabischen Emiraten erfolgreich und setzt jährlich mehr als 50 Tonnen Kaffee weltweit ab. Seit wenigen Wochen ist sie auch in Österreich angekommen und zieht aktuell schrittweise österreichweit in die Regale der Hofer-Filialen ein. Dort wird Black Insomnia mit ganzen Bohnen (0,453 kg-Packung für 9,99 €), heimkompostierbaren Kapseln (10 Stück für 3,49 €) und Pour-Over-Bags (8 Beutel für 3,99 €) vertreten sein. Darüber hinaus ist Black Insomnia im eigenen Webshop www.blackinsomnia.at, bei "Grind and Brew" in der Schönbrunnerstraße 55 in Wien sowie demnächst über Amazon erhältlich. Grind and Brew zeichnet auch für den Vertrieb in Österreich verantwortlich. 

Produkte

• Ganze Bohne (für Vollautomaten und Espressomaschinen)
• Gemahlener Kaffee – etwa als Zweitkaffee in der Gastro für Siebträgermaschinen oder Bialetti-Systeme
• Kaffeekapseln – 100 % Nespresso-kompatibel, kompostierbar (0 % Aluminium, 0 % Plastik)
• P.O.B.s (Pour-Over-Bags) – einzeln verpackte Beutel zum Aufgießen, aus 100 % recyclingfähigem Papier, 0 % Plastik
• Cold-Brew in der schlanken 220-ml-Dose – 3 Mal so stark wie Energydrinks, dabei aber besonders mild*

*Quelle: Unternehmensangaben

Für den hohen Koffeingehalt soll neben einer besonderen Form der Röstung, eine spezielle Selektion der Bohnen verantwortlich sein. "Natürliches Koffein wird vom Körper ganz anders verarbeitet als künstliches, das etwa in Energydrinks enthalten ist. Daher pusht unser Kaffee so stark, obwohl er völlig natürlich ist. Klingt einfach – ist es aber nicht, wie bereits einige Nachahmer am Markt feststellen mussten. Wir haben einen Kaffee entwickelt, der so stark ist, dass er alle anderen hinter sich lässt. Wir sagen das nicht nur so, wir können das auch beweisen", bekräftigt Sacken.

stats