Vivatis/Weinbergmaier: Das ist kein Schmarr’n
 
Vivatis/Weinbergmaier

Das ist kein Schmarr’n

Getreu seinem Motto „für jeden Schmarren zu haben“ wartet Weinbergmaier immer wieder mit neuen Variationen des Klassikers der österreichischen Dessertküche auf.

Galerie: Das ist kein Schmarr’n

Nicht nur der Kaiserschmarren, jeder Schmarren von Weinbergmaier wird ganz typisch mit frischem Eischnee zubereitet und beidseitig auf Gusseisen gebacken, was dem Produkt einen typischen, ursprünglichen Charakter des „Hausgemachten“ verleiht. Am oberösterreichischen Standort in Wolfern wird mit viel Liebe und Kreativität Tag ein Tag aus an der stetigen Verbesserung des Schmarren-Portfolios geforscht. Der klassische Kaiserschmarren überrascht immer wieder mit seiner Variationsvielfalt: mit/ohne Rosinen, aber auch in Bio-Qualität und glutenfrei erhältlich. Zu den bestehenden Klassikern und der Komposition mit Topfen gesellte sich auch fruchtiger Zuwachs: der Apfelschmarren – Schmarrenteig verfeinert mit leckeren frischen Apfelstücken. Und wer sich schon wieder nach weihnachtlichen Dessertgenüssen sehnt, der sollte den Lebkuchenschmarren von Weinbergmaier probieren. Die Produkte sind vorgebacken und können in Pfanne, Mikrowelle, Kombidämpfer zubereitet werden.
stats