Puszta Peppers: Die Chili-Chips-Weltmeister
 
Puszta Peppers

Die Chili-Chips-Weltmeister

Der Scovie-Award ist der Weltmeistertitel für scharfe Sachen. In der Kategorie „Chips“ hat ihn Puszta Peppers gewonnen.

Der scharfe Weltmeister der Chips
© Puszta Peppers
Der scharfe Weltmeister der Chips
Der scharfe Vizeweltmeister der Chips
© Puszta Peppers
Der scharfe Vizeweltmeister der Chips
Der offizielle Weltmeister heißt genau „Burning Pain Habanero“ und stammt aus der Puszta-Peppers-Manufaktur. Für diese Chips verwendet man die extra scharfe Sorte Habanero mit einem Schärfegrad von 200.000 Scoville. Vizeweltmeister wurden die vergleichsweise milderen (8.000 Scoville) Chips „Burning Pain Jalapeño“ aus dem selben Hause. Beide Sorten werden smoked angeboten und sind die Hölle auf Erden.

Smoked Chili ist die Leidenschaft des Familienbetriebs aus der Nähe von Rosenheim, Qualität auf höchstem Niveau sein oberstes Ziel: „Wir bauen zahlreiche Sorten der roten Früchte eigenhändig auf unseren Plantagen in der ungarischen Puszta an. Die reifen Chilis ernten, halbieren und kontrollieren wir ebenfalls von Hand“, geht Tobias Arlt, Geschäftsführer Puszta Peppers, ins Detail.

Die Chips sind vegan, laktosefrei, ohne Geschmacksverstärker und glutenfrei. Sie sind in Österreich seit ca. zwei Wochen bei Merkur erhältlich.
stats