Hink: Die gestürzte Sülze
 
Hink

Die gestürzte Sülze

Hink
Die neuen Sulzen von Hink im praktischen Stürzglas © Hink
Die neuen Sulzen von Hink im praktischen Stürzglas © Hink

Hink bringt drei neue Kreationen auf den Markt: Tafelspitz-Sülzchen, Krustenschinken-Mais-Sulz und Selchschopf-Sülzchen sind drei zeitlosen Rezepturen aus der österreichischen Küche im praktischen Stürzglas.

Dies sind die drei Novitäten, die die Köche der Wiener Pastetenmanufaktur kreiert und ins 200-Gramm-Glas gebracht haben: Tafelspitz-Sülzchen – der Tafelspitz ist ein Klassiker der Wiener Küche. Das zartgekochte Rindfleisch verfeinert mit knackigem Gemüse sowie fein gewürztem Aspik macht HINKs Sulz-­Kreation zu einer delikaten Vorspeise für Gourmets. Die Krustenschinken-Mais-Sulz verbreitet ein typisches Brataroma, auch wenn sie sich an die Freunde des Kochfleisches wendet. Die handgeschnittenen Schinkenstücke werden von sorgfältig ausgewähltem Gemüse begleitet und sind mit Aspik harmonisch verbunden. Das Selchschopf-Sülzchen besteht, wie der Name schon sagt, aus saftigem Geselchtem vom Schopf in würzigem Aspik, kombiniert mit Gemüse, abgerundet von der fruchtigen Säure eines Essiggurkerls, und das Aroma von scharfem Kren ist auch dabei. Einfach das Glas öffnen und gestürzt über den Teller halten. Die Sulz-Spezialitäten aus dem Hause Hink sind im Online-Shop unter www.hink-pasteten.at erhältlich oder direkt in der Hink-Manufaktur.
stats