Wiener Tafel: Die Wiener Tafel bilanziert pos...
 
Wiener Tafel

Die Wiener Tafel bilanziert positiv

Wiener Tafel
508.242 kg gerettete Lebensmittel im Jahr 2016 © Wiener Tafel
508.242 kg gerettete Lebensmittel im Jahr 2016 © Wiener Tafel

Mit Zuwächsen in allen relevanten Bereichen – auch bei den Warenspenden – legt die Wiener Tafel eine positive Erfolgsbilanz ihrer sozialen Transferarbeit für das Jahr 2016 vor.

Die Wiener Tafel verbindet seit 17 Jahren angewandte Hilfe für Armutsbetroffene durch den sozialen Transfer vom Überfluss zum Bedarf mit Bewusstseinsbildung im Sinne einer sozial gerechteren und ökologisch nachhaltigeren Gesellschaft. 2016 sind acht weitere Sozialeinrichtungen dazugekommen. Somit beliefert Österreichs älteste Tafel inzwischen 117 Partnerorganisationen und versorgt rund 19.000 manifest Armutsbetroffene mit geretteten Lebensmitteln und Hygieneprodukten.

Das Spektrum der Kooperationspartner in der Soziallandschaft reicht von Einrichtungen, die Obdachlose betreuen, von Mutter-Kind-Wohnheimen und Frauenhäusern bis zu Asyl-Herbergen und Beratungsinstitutionen. Um dem angewachsenen Bedarf gerecht zu werden, steigerte Österreichs älteste Tafelorganisation ihre Hilfslieferungen im vergangenen Jahr auf 508.242 Kilogramm. 2015 konnte die Wiener Tafel 472.505 Kilogramm Lebensmittel vor der Vernichtung bewahren.

Der Bedarf an Lebensmitteln und Hygieneprodukten in den Sozialorganisationen ist noch lange nicht gedeckt. Gleichzeitig landen nach wie vor sehr große Mengen an genusstauglichen Lebensmitteln im Müll. Deshalb erarbeitet Österreichs älteste Tafel mit dem TafelHaus am Großmarkt Wien neue Wege in der sozialen Transferarbeit: Mit einem Lebensmittelverteilzentrum direkt am größten Umschlagplatz für Obst und Gemüse in Österreich plant die Wiener Tafel innerhalb von drei Jahren die Mengen an geretteten Lebensmittel zu verdoppeln, um doppelt so viele Armutsbetroffene mit überlagerten aber genusstauglichen Produkten versorgen zu können. Ab April 2017 wird die Wiener Tafel voraussichtlich in der Lage sein, mit einem neuen Logistik-Konzept um ein Vielfaches mehr Warenspenden zu übernehmen als bisher.

Wiener Tafel – Jahresergebnisse 2016

• 508.242 kg gerettete Lebensmittel
• Rund 19.000 Armutsbetroffene in 117 Sozialeinrichtungen wurden beliefert
• 377 ehrenamtliche Mitarbeiter und elf hauptamtliche Mitarbeiter (neun Vollzeitäquivalente) erreichen gemeinsam ein Plus von 15 % der geleisteten Stunden
• 21.362 Ehrenamtsstunden
• 1.673 Liefertouren (inkl. Grätzltouren)
• Fuhrpark: fünf Hilfslieferfahrzeuge, davon drei mit Tiefkühlfunktion
• Die Investitionskosten für das TafelHaus am Großmarkt Wien von rund 100.000 Euro sind zur Hälfte gedeckt: 250 Firmen- und Privatspender haben bislang das richtungweisende Projekt unterstützt
• Anstieg der Pressepräsenz um 33 %
• Herausgabe des Druckwerkes „Ist das noch gut? Lebensmittel sicher gut genießen“ zum richtigen Umgang mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD)
• Organisation des „Food Waste Symposium“ anläßlich der Langen Tafel und des „Vienna Food Festival“ im Wiener Rathaus im Juni 2016
• Die Wiener Tafel hat aktuell 6.325 Facebook-Friends und 941 Follower auf Twitter
stats