Wiesbauer: Die Wiesn-Stelze
 
Wiesbauer

Die Wiesn-Stelze

Wiesbauer
Sous-Vide-„Wiesn Stelze“ © Wiesbauer
Sous-Vide-„Wiesn Stelze“ © Wiesbauer

Rund um das „Wiener Wiesn-Fest“, auf dem Wiesbauer mit einem eigenen Zelt vertreten ist, bietet der Wurstfabrikant Produkt-Schmankerln wie die neue Sous-Vide-„Wiesn Stelze“ an.

Weitere Wiesn-typische Produkte sind die vor einem Jahr vorgestellte „Wiener Wiesnplatte“ und die schon seit längerem bekannte „Wiener Prater Stelze“ an. Als Ergänzung der Sous-Vide-Range der „Haubenküche für zu Hause“ bietet Wiesbauer heuer als die „Wiesn Stelze“ im dekorativen Karton an. Bei der in der Produktion eingesetzten „Sous Vide“-Gartechnologie wird die Stelze im vakuumversiegelten Plastikbeutel bei niedrigen Temperaturen (zwischen 50 °C und 70 °C) mehrere Stunden lang schonend gegart. Da aus dem Beutel weder Wasser noch Gewürze austreten können, bleibt das Fleisch unvergleichlich zart und saftig und entfaltet perfekt seinen natürlichen, unverfälschten Geschmack. Für den Konsumenten bedeutet dies, dass man die „Wiesn Stelze“ schnell, einfach und gelingsicher im Backrohr auf höchstem Niveau wie in der Spitzengastronomie zu Hause zubereiten kann.
Themen
Wiesbauer Stelze
stats