Egger Getränke: Limo mit Ö
 
Egger Getränke

Limo mit Ö

Mit "Limö" startet Egger Getränke einen Relaunch für die Radlberger-Limonade, die es jetzt ausschließlich in Glas-Mehrwegflaschen gibt.

Egger Getränke: Limö

Für die Radlberger-Limonaden gibt es eine radikale Neuausrichtung: Nicht nur, dass die Getränke ab Frühling 2020 als "Limö" geführt werden, auch vom 1,5-Liter-PET-Gebinde nimmt der Hersteller Abschied. Stattdessen kommen 1-Litler-Glas-Mehrweggebinde zum Einsatz, dazu wird es eine 6er-Kiste mit Mittelgriff geben.

Martin Forster, Geschäftsführer von Egger Getränke, zu den Beweggründen: "Mit der neutralen 6er- Kiste reduzieren wir für den Handel den Platzbedarf im Lager und die Komplexität. Und wir erhöhen die Nachhaltigkeit, weil wir markenübergreifend nur ein einziges Gebinde einsetzen. Damit möchten wir es dem Handel und den Konsumenten so einfach wie möglich machen." Insgesamt investiert Egger Getränke mehr als 25 Millionen Euro in eine neue Glasfüllanlage sowie den Gebinde-Pool.


Auch bei der Zusammensetzung gibt es Neuerungen im Zuge des Relaunch: Zu den bisherigen Geschmacksrichtungen Orange und Zitrone gesellt sich die Variante mit Himbeere - alle drei enthalten 30 Prozent weniger Zucker im Vergleich zur alten Formel, dafür wurde der Fruchtsaftanteil erhöht. Wo genau die Limö erhältlich sein wird, ist aktuell Gegenstand von Verhandlungen. Ziel ist eine Auslieferung ab Februar.

stats