Manner: Gewinn bei Manner trotz sinkender Ums...
 
Manner

Gewinn bei Manner trotz sinkender Umsätze

-
Die neuen Manner Creme Minis gibt es in den Sorten Nougat und Schokolade.® Manner
Die neuen Manner Creme Minis gibt es in den Sorten Nougat und Schokolade.® Manner

Wiens Süßwarenspezialist hat im ersten Halbjahr 2009 mit einer verhaltenen Konsumentwicklung zu kämpfen.

Vor allem in den osteuropäischen Ländern ist die Nachfrage deutlich zurückgegangen, was sich auch in der sinkenden Exportquote von 58,5 % auf 58,1 % widerspiegelt.
In Summe hat sich der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 74,6 Mio. Euro um 1,1 % auf 73,8 Mio. Euro reduziert. Von einer positiven Entwicklung gekennzeichnet ist allerdings das Markengeschäft in den Kernländern Österreich, Deutschland und Slowenien.
Trotz niedrigerem Umsatz konnte das österreichische Traditionsunternehmen  aber dennoch - auch aufgrund gesunkener Rohstoffkosten (Haselnüsse und Milchprodukte) - einen Gewinn von 1,9 Mio. Euro erzielen (im Vorjahres-Vergleichszeitraum lag der Verlust bei minus 2,3 Mio. Euro). Spekulationen hinsichtlich Ernte und Verbrauch ließen aber die Preise für Fette und Kakaobohnen wieder in die Höhe schnellen.
In den kommenden Monaten erwartet man beim Unternehmen aber Umsatzsteigerungen. Das Haupt-Vertrauen im zweiten Halbjahr liegt vor allem bei den beiden Marken Manner und Casali. In Summe ist aber nicht davon auszugehen, dass das Umsatzniveau des Vorjahres erreicht wird. Auch die Rohstoffsituation ist nach der positiven Entwicklung im ersten Halbjahr - so der Geschäftsbericht - bereits wieder von Preisanstiegen gekennzeichnet.

Um die Umsätze weiter anzukurbeln startet Manner auch gleich mit einem Neuprodukt in den Herbst. Bei den Manner Creme Minis handelt es sich um knusprige Waffelröllchen mit einer Cremefüllung in den Geschmacksvarianten Nougat und Schokolade. Der besondere Clou der Innovation ist die verschlossene Röllchenform, die dafür sorgt, dass die Köstlichkeit temperaturbeständig ist und erst dort zu schmelzen beginnt, wo sie schmelzen soll. Finger bleiben somit von Schokoladeflecken verschont und das stückweise Zugreifen wird zum unkomplizierten Vergnügen.
Die neuen Köstlichkeiten sind ab September im wiederverschließbaren 150-g-Beutel erhältlich und werden ausschließlich in Österreich produziert.
stats