Heidi Chocolat Niemetz Schwedenbomben: Manja ...
 
Heidi Chocolat Niemetz Schwedenbomben

Manja und Swedy auch als Tafelschokolade erhältlich

Heidi Chocolat

Die beiden Kult-Riegel Manja und Swedy ziehen ins Tafelschokolade-Regal.

Die beiden Nuss-Riegel Manja und Swedy erfreuen sich bereits seit den 1960er Jahren großer Beliebtheit. Neben dem Eis der beiden Traditionsmarken gibt es ab sofort eine weitere Neuinterpretation - diesmal in Form von Schokoladentafeln, die ab sofort erhältlich sind. "Tradition und Qualität gehen bei Niemetz durch den Magen. Seit über 130 Jahren setzen wir auf einzigartige Rezepturen, Konditorhandwerk und qualitativ hochwertige Rohstoffe. Analog dazu interpretieren wir unsere Produktklassiker immer neu, um so den Wunsch unserer Kundinnen und Kunden nach Neuigkeiten zu erfüllen und zeitgleich in den stetigen Snackification-Trend einzuzahlen. Vor allem mit Swedy, das seit den 1960er-Jahren die Österreicher durch hochwertiges Erdnuss-Nougat begeistert, haben wir eine hohe Alleinstellung", sagt Bernhard Kletzmair, Geschäftsführer Heidi Chocolat Niemetz Schwedenbomben.

Beim Verpackungsdesign schlägt Niemetz die Brücke zwischen Tradition und Moderne: So werden die Folien weiterhin in den Farben Gold, Weiß und Orange, verziert mit Manja-Eichkätzchen bzw. Grün, Rot und Swedy-Männchen erhältlich sein. Das neue Design mit goldgelben, mattierten Hintergrund soll die kleinen, 88-Gramm-Schokotafeln zum Blickfänger im Regal machen.

stats