Gölles/Hink: Hink und Gölles, Fish’n’Schnaps
 
Gölles/Hink

Hink und Gölles, Fish’n’Schnaps

HINK GmbH
Hink und Gölles, Fish’n’Schnaps © HINK GmbH
Hink und Gölles, Fish’n’Schnaps © HINK GmbH

Es gibt eine neue, geschmacksintensive Kooperation: die Konserven-Manufaktur Hink und Schnapsbrenner Gölles bringen gemeinsam neue Produkt-Kreationen auf den Markt, nämlich Delikatessen in der Dose, gepaart mit Schnäpsen.

Die beiden Qualitätsfreunde Peter Spak (Manufaktur Hink) und Alois Gölles (Gölles Schnaps- und Essigmanufaktur) haben beschlossen, ein gemeinsames, innovatives Produkt zu kreieren: Die Delikatessen-Süßwasser-Fische von Hink in der Dose und ausgewählte Schnäpse von Gölles. Die Idee zu dieser hierzulande eher unüblichen Kombination stammt aus nördlichen Gefilden: So hat in Norddeutschland der Ammerländer Löffeltrunk seit jeher Tradition – man schlürft den Korn aus einem Zinnlöffel, den man in der Faust, nicht in der Hand hält (wovon sich der Berichterstatter einmal überzeugen konnte) –, und man isst gerne einen Aal dazu. Auch in Schweden wird der Surströmmig mit dem starken Aquavit-Schnaps verzehrt.

Hink & Gölles haben diesen Usus zur Idee gemacht und vier Geschmackskombinationen geschaffen: Wels mit kaltgepresstem Rapsöl, parfümiert mit frischem Rosmarin, und Gölles Maschansker Apfel-Schnaps; Karpfen mit kaltgepresstem Rapsöl, parfümiert mit frischem Thymian, und Gölles Hirschbirn-Schnaps; Lachsforelle mit kaltgepresstem Rapsöl, parfümiert mit frischer Zitronenschale, und Gölles Herzkirschen-Schnaps; Seesaibling mit kaltgepresstem Rapsöl, parfümiert mit frischem Basilikum & Gölles Kriecherl-Schnaps.

Die exklusive Serie „Fisch und Schnaps“ ist erhältlich im Hink-Online-Shop unter www.hink.wien oder direkt in der Hink-Manufaktur bzw. bei der Firma Gölles in Riegersburg.
stats