Darbo: Konfitürenprofi weiter auf Erfolgskurs
 
Darbo

Konfitürenprofi weiter auf Erfolgskurs

Darbo
Im Jahr 2014 hat Darbo 1,4 Millionen Euro in den Firmenstandort in Stans/Tirol investiert.© Darbo
Im Jahr 2014 hat Darbo 1,4 Millionen Euro in den Firmenstandort in Stans/Tirol investiert.© Darbo

Darbo, Österreichs führender Konfitüren- und Honiganbieter, hat im Jahr 2014 seinen Erfolgskurs weiter fortgesetzt und mit 123,5 Millionen Euro den zweithöchsten Umsatz der Firmengeschichte erzielt.

"Obwohl die Konfitüren- und Marmeladenmärkte in Österreich und Deutschland einen Rückgang verzeichnen, liegt Darbo mit einem Umsatz von 123,5 Millionen Euro gut im Plan und hat nur knapp ein Rekordergebnis verfehlt. Die Erschließung wichtiger Exportmärkte in Europa, Asien und Amerika geht voran. Mittlerweile erzielt das Unternehmen etwa die Hälfte des Umsatzes im Ausland", zeigt sich Vorstandsvorsitzender Mag. Martin Darbo mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr zufrieden.

Erfolgreiches Export-Geschäft
Der Exportanteil konnte von 48 auf 49,9 Prozent ausgebaut werden. Die wichtigsten Märkte diesbezüglich sind Deutschland und Italien, wo Darbo bereits 37,5 Prozent des Gesamtumsatzes erwirtschaftet und das Geschäft 2015 weiter pushen will. Der Konfitüren- und Honiganbieter kann sich darüber hinaus über Marktanteilszuwächse in Deutschland und Umsatzsteigerungen in Nordamerika und China freuen. Die Geschäfte in Russland wiederum tragen drei Prozent zum Gesamtumsatz bei und waren aufgrund der Rubelkrise rückläufig.

Die Nr. 1 am Heimmarkt
Zur erfreulichen Bilanz beigetragen hat aber auch die Performance des Tiroler Unternehmens am österreichischen Markt. Hier ist Darbo mit 59,7 Prozent (Vgl. 2013: 58,3 %) Marktführer und baut seine Nummer eins-Position weiter aus. Um auch in Zukunft gut aufgestellt zu sein, hat der Konfitürenspezialist am Standort Stans/Tirol 2014 1,4 Millionen Euro in die Aufstockung des Bürogebäudes investiert. Weitere 600.000 Euro sollen heuer für die Gebäudesanierung und Energieeffizienzmaßnahmen aufgewendet werden. Derzeit beschäftigt Darbo 328 Mitarbeiter und zählt damit zu den größten Arbeitgebern der Region.

Innovativ ins Jahr 2015
Um die Erfolgsgeschichte weiter zu schreiben, investiert das Tiroler Familienunternehmen desweiteren in Produktinnovationen und bietet seine Darbo Naturrein Konfitüren seit Februar auch im kleinen 225-g-Glas an. Damit erweitert Darbo seine aus 450-g-Gläsern bestehende Range um kleinere Gebinde für Singles und Ein- bis Zwei-Personen-Haushalte. Der Launch wird von März bis Mai mit einer 5-Sekunden TV-Allonge und via Online-Banner untertsützt.

Vorstandsvorsitzender Martin Darbo ist mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr zufrieden.© Darbo
Darbo
Vorstandsvorsitzender Martin Darbo ist mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr zufrieden.© Darbo


Seit Februar sind die Darbo Naturrein Konfitüren auch im praktischen 225-g-Glas erhältlich.© Darbo
Darbo
Seit Februar sind die Darbo Naturrein Konfitüren auch im praktischen 225-g-Glas erhältlich.© Darbo
stats